Wechselbetrug in Neunkirchen: Polizei sucht Täter

Zwei unbekannte Männer werden verdächtigt im vergangenen Mai in Neunkirchen einen Wechselbetrug begangen zu haben.

Am 16. Mai 2019 sollen die beiden ein Ladengeschäft in der Bliespromenade in Neunkirchen betreten haben. Einer der Männer habe dort versucht, durch den Kauf eines Kleinartikels einen 50-Euro-Schein zu wechseln

Die mutmaßlichen Täter verwickelten die Verkäuferin in ein Gespräch und lenkten sie ab, sodass diese ihnen zu viel Wechselgeld herausgab. Daraufhin verließen sie die Filiale. 

Täterbeschreibung

35 – 40 Jahre 
185 cm groß
– ca. 100 Kilo
muskulös
dunkler Teint
braune Haare mit Undercut
Kreuz-Tattoo hinter dem rechten Ohr
Schriftzug-Tattoo hinter dem linken Ohr 
– weiße Weste, hellblaue Jeans
– sprach saarländischen Dialekt

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder dem Täter machen können, werden gebeten sich an die Polizei in Neunkirchen unter (06821) 2030 zu wenden.