Weltkriegs-Granate nahe Saar-Grenze gesprengt

Am heutigen Freitag (19. August 2022) wurde im Landkreis Trier-Saarbrurg nahe der saarländischen Grenze eine Panzer-Abwehr-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt. Gefunden wurde die Granate am Morgen bei Baggerarbeiten:
Am Freitag wurde nahe der Saar-Grenze eine Granate gesprengt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | David Inderlied
Am Freitag wurde nahe der Saar-Grenze eine Granate gesprengt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | David Inderlied

Eine Panzer-Abwehr-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg ist am heutigen Freitag in Korlingen (Landkreis Trier-Saarburg, rund 25 Kilometer von der Grenze zum Saarland entfernt) kontrolliert gesprengt worden.

Granate wird bei Baggerarbeiten gefunden

Die Granate wurde am Freitagmorgen bei Baggerarbeiten auf einem Feld ausgegraben, an dem ein Neubaugebiet entsteht, wie die Polizei in Trier mitteilte. Der Baggerführer habe die Gefahr schnell erkannt. Polizei und Kampfmittelräumdienst sicherten die Granate im Anschluss. Der Zustand des Zünders sei nicht mehr klar bestimmbar gewesen. Kurz darauf wurde die Granate gesprengt.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur