Fast 240 Kinder im Regionalverband in Corona-Quarantäne

237 Schüler:innen und Kinder aus Kitas im Regionalverband Saarbrücken befinden sich derzeit in Corona-Quaratäne. Auch Erzieher:innen und Lehrkräfte sind betroffen.

Im Moment befinden sich 237 Kita-Kinder und Schüler:innen aus dem Regionalverband Saarbrücken in Corona-Isolation. Laut Verwaltungsangaben vom Montag (10. Mai 2021) sei die Zahl der aktuellen Quarantäne-Anordnungen „niedrig“, weil die Einrichtungen in der vergangenen Woche wegen der Bundes-Notbremse geschlossen waren.

Quarantäne an Bildungseinrichtungen

In Isolation befinden sich demnach derzeit:
– 88 Kita-Kinder
– 18 Erzieher:innen
– 68 Grundschulkinder
– 5 Grundschul-Lehrkräfte
– 36 Schüler:innen von Gemeinschaftsschulen
– 7 Lehrkräfte an Gemeinschaftsschulen
– 16 Schüler:innen von Gymnasien
– 28 Schüler:innen von Berufsbildungszentren
– 5 Lehrkräfte an Berufsbildungszentren

Von diesen insgesamt 272 Personen seien 35 positiv getestet. Der Rest gilt als enge Kontaktperson.

Corona im Regionalverband Saarbrücken

Laut Robert-Koch-Institut beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen im Regionalverband derzeit 125,0 (Vorwoche: 160,9). Seit Beginn der Pandemie hat es hier 14.813 Fälle gegeben. Die Zahl der Menschen aus Saarbrücken und Umgebung, die an oder mit dem Virus gestorben sind, liegt bei 448.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Regionalverbands Saarbrücken, 11.05.2021
– Robert-Koch-Institut

Meistgelesen