Sechs weitere Corona-Mutationen im Regionalverband Saarbrücken nachgewiesen

Im Regionalverband Saarbrücken sind sechs weitere Corona-Mutationen nachgewiesen worden. Das teilte die Pressestelle des Regionalverbands am frühen Montagabend (8. Februar 2021) mit.

Sechs weitere Corona-Mutationen im Regionalverband Saarbrücken

Wie die Pressestelle des Regionalverbands Saarbrücken am heutigen Montag mitteilte, sind im Regionalverband sechs weitere Corona-Mutationen festgestellt worden.

Es handele sich dabei um die britische Variante der Corona-Mutation. Laut Angaben des Regionalverbands könne in fünf der sechs Fälle ein Bezug zu einem bestehenden Infektionsfall hergestellt werden. „Darunter drei interfamiliäre Zusammenhänge“ heißt es in der Mitteilung des Regionalverbands weiter.

Insgesamt über 20 Corona-Mutationen in Saarbrücken

Im Regionalverband Saarbrücken wurden damit bislang insgesamt 21 Mal die britische Variante der Corona-Mutation nachgewiesen. Zudem wurde zweimal die südafrikanische Corona-Mutation festgestellt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Regionalverbands Saarbrücken vom 08.02.2021