Tödlicher Unfall in Luxemburg: Motorradfahrer stirbt nach Kollision mit Pkw

In Luxemburg ist am vergangenen Wochenende ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Das Zweirad war mit einem Pkw zusammengestoßen.
Nach einer Kollision mit einem Pkw starb ein 46-jähriger Motorradfahrer. Foto: Robert Michael/dpa
Nach einer Kollision mit einem Pkw starb ein 46-jähriger Motorradfahrer. Foto: Robert Michael/dpa

Kollision von Pkw und Motorrad: Biker stirbt noch am Unfallort

Am Sonntagnachmittag (7. April 2024) ist ein 46-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall in Luxemburg gestorben. Wie die luxemburgische Polizei am Montag mitteilte, stießen das Motorrad und ein Pkw in Höhe der Kreuzung des Boulevard de Kockelscheuer mit der Rue de Bettembourg in Luxemburg-Gasperich zusammen. Der 46 Jahre alte Mann aus Frankreich erlag seinen schweren Verletzungen noch vor Ort an der Unfallstelle. Die Beifahrerin des Motorrads erlitt schwere Verletzungen. Weitere Informationen über ihren Zustand sind nicht bekannt.

Auch der Autofahrer sowie dessen Beifahrerin wurden laut Polizei für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen zur Ursache laufen

Die Kreuzung, die sich am neuen Luxemburger Stadion befindet, wurde komplett gesperrt. Zudem beauftragte die Staatsanwaltschaft den Mess- und Erkennungsdienst mit einer Unfalluntersuchung. Die Polizei ergänzt außerdem, dass das Fahrzeug beschlagnahmt sowie eine Autopsie beantragt wurde.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Generaldirektion Luxemburg vom 8. April 2024