Baby-Katze fährt 40 Kilometer im Motorraum mit

Die Polizei in Bernkastel-Kues wurde heute Morgen zu einem tierischen Einsatz gerufen. Eine Baby-Katze steckte im Motorraum eines Pkw fest und ist zuvor 40 Kilometer lang mitgefahren.
Die kleine Katze fuhr 40 Kilometer im Motorraum mit. Foto: Polizeiinspektion Bernkastel-Kues
Die kleine Katze fuhr 40 Kilometer im Motorraum mit. Foto: Polizeiinspektion Bernkastel-Kues

Auf dem Parkplatz der Kurkliniken auf dem Kueser Plateau hörte eine Passantin am heutigen Morgen, 01.06.2023, ein „Miauen“, das aus dem Motorraum eines abgestellten Pkw zu hören war. Die eingesetzte Polizeistreife sowie eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes konnten eine Baby-Katze aus dem Motorraum befreien.

40 Kilometer lange Fahrt im Motorraum

Offenbar hatte das kleine Kätzchen eine lange Fahrt hinter sich. Sie sei wohl am Wohnort des Fahrzeughalters im Saarland von ihrer Katzenmutter dort abgelegt worden. Unwissen fuhr der Fahrer mit seinem Pkw die 40 Kilometer weite Fahrt an die Mittelmosel.

Katzen-Mama sucht ihr Baby

Unterdessen habe die Katze bereits seit zwei Tagen klagend ihr Baby gesucht, berichtete die Ehefrau des Autofahrers. Nach einem Check beim Tierarzt sollen die beiden wieder zusammengebracht werden.

 

Mitteilung Polizeiinspektion Bernkastel-Kues(01.06.2023)