„Sein Name war Alex“: Gedenkveranstaltung in der Messe Idar-Oberstein

Ein Graffiti-Künstler hat an der Nahe ein Kunstwerk zum Tod von Alex gemalt. Die Stadt Idar-Oberstein hat bekanntgegeben, dass es eine Gedenkveranstaltung geben wird. Hier gibt es alle Infos:
(c) Sebastian Schmitt/ newstr
(c) Sebastian Schmitt/ newstr

Ein Graffiti-Künstler machte Mitte der Woche einen Halt in Idar-Oberstein. Er hatte, wie viele andere Menschen in ganz Deutschland, von dem grausamen Mord in einer Tankstelle mitbekommen. Am Naheufer in der Stadt gibt es eine Graffitiwand, die bemalt werden darf. Dort hat der Künstler, der namentlich unbekannt bleiben möchte, ein großes Bild zum Tod von Alexander W. gemalt. „Sein Name war Alex“ steht dort geschrieben. Darüber der Text: „Ich bin nicht tot, ich wechsele nur die Räume, ich lebe in Euch, ich bin Euren Träumen“. In den sozialen Netzwerken bekommt dieses Werk sehr großen und positiven Zuspruch. Es soll ewig an den ermordeten Alex erinnern. Der 20-jährige besuchte die BBS in Idar-Oberstein und jobbte an der Tankstelle, um Geld für den Führerschein zu verdienen.

Öffentliche Gedenkveranstaltung in der Messe Idar-Oberstein 

Am heutigen Donnerstag, 07. Oktober 2021 findet eine öffentliche Trauerfreier in der Messehalle statt. 400 Menschen nehmen  mit Einhaltung der 3G-Regel daran teil. Zu dem Gedenken wird auch der Oberbürgermeister Idar-Oberstein kommen und eine Rede halten. Weiterhin wird der Innenminister Roger Lewentz das Land Rheinland-Pfalz vertreten. Die Mutter von Alex W. wird ebenfalls zu den Menschen sprechen.

Hierzu alle wichtigen Infos der Stadt Idar-Oberstein: 

Am heutigen Donnerstag, 7. Oktober 2021, um 17 Uhr findet in der Messe Idar-Oberstein eine öffentliche Gedenkfeier für Alex statt. Mit dieser Veranstaltung nehmen Angehörige und Freunde Abschied von dem 20-Jährigen, der am 18. September erschossen wurde. Die Ausrichtung der Gedenkfeier wird von der Stadt Idar-Oberstein, der Messe Idar-Oberstein und weiteren Akteuren unterstützt.

Aufgrund der geltenden Corona-Regelungen ist die Anzahl der Gäste, die an der Gedenkfeier teilnehmen können, auf 650 begrenzt. Die Anmeldung und Registrierung erfolgen ausschließlich über das Online-Ticket-System der Messe Idar-Oberstein unter www.messe-io.de. Die Anmeldung sind seit Montag, 4. Oktober 2021, um 12 Uhr möglich. Um ein Online-Ticket registrieren und abrufen zu können, ist eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich. Es können bis zu fünf Online-Tickets registriert werden, sodass für Personen, die keine E-Mail-Adresse haben, Tickets mitbestellt werden können.

Live-Übertragungsmöglichkeiten 

Darüber hinaus wird die Gedenkfeier durch die Messe Idar-Oberstein live gestreamt. Das Streaming Portal ist ebenfalls unter www.messe-io.de oder mio.venue-hub.de erreichbar. Dort wird auch ein virtuelles Kondolenzbuch eingerichtet.

Medienvertreter müssen sich separat über das Akkreditierungssystem der Messe Idar-Oberstein registrieren. Dies ist ebenfalls ab Montag, 4. Oktober 2021, um 12 Uhr möglich. TV-Teams werden nicht zur Gedenkfeier zugelassen, sie können das Filmmaterial des Livestreams nutzen.

Einlass zur Gedenkfeier in der Messe Idar-Oberstein ist ab 15 Uhr. Der Zugang ist nur mit den ausgedruckten Online-Tickets möglich. Bei der Veranstaltung gilt die 3G-Regel, das bedeutet, die Gäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Entsprechende Nachweise sind vorzulegen, an der Messe ist keine Teststation eingerichtet. Weiterhin sind bei Warnstufe 1, die aktuell im Landkreis Birkenfeld gilt, nicht mehr als 250 nicht-immunisierte Personen zulässig.