Auch im Saarland: Benzin so teuer wie seit 2019 nicht mehr

Die Kraftstoffpreise in Deutschland steigen weiter an. Ein Liter Benzin und Diesel kostet inzwischen so viel, wie seit 2019 nicht mehr. Auch im Saarland

Die Spritpreise setzen ihren Anstieg deutschlandweit fort. Laut ADAC hat sich der Preis für Super E10 in der 13. Woche in Folge verteuert. Am Dienstag (9. März 2021) lag der Tagesdurchschnitt deutschlandweit bei 1,457 Euro. Das sind zwei Cent mehr als noch vor einer Woche. Seit 2019 war der Kraftstoff nicht mehr so kostspielig. 

Auch Diesel teurer

Auch der Dieselpreis erhöhte sich um 1,9 Cent auf 1,327 Euro. Der Preis steigt seit sechs Wochen. Diesel ist derzeit mehr als 30 Cent teurer als Anfang November 2020. Bei E10 sind es rund 28 Cent. Grund für den Anstieg sei laut ADAC der Ölpreis. Dieser habe zuletzt wieder angezogen. 

Unterschiede zwischen den Ländern

Zwischen den Bundesländern bestehen dabei große Unterschiede. In Berlin zahlten Fahrer:innen am Dienstag fünf Cent weniger für E10 als in Thüringen, wo nicht nur der Benzinpreis am höchsten war. Auch Diesel kostete in dem Bundesland im Schnitt am meisten. Im günstigsten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern zahlten Verbraucher:innen im Landesdurchschnitt um 11:00 Uhr am Dienstag 4,7 Cent weniger für den Kraftstoff. 

Das sind die aktuellen Preise

Rund um Saarbrücken kostet ein Liter E10 an der günstigsten Tankstelle aktuell (Mittwoch 15:15 Uhr) 1,409 Euro, ein Liter Super 1,459 Euro und ein Liter Diesel 1,269 Euro. 

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presseagentur