Feuerwehr St. Ingbert rettet Igel aus Zaun

Am späten Sonntagabend (25. August 2019) rettete die Feuerwehr St. Ingbert einen Igel, der sich zuvor mit seiner Schnauze und einer Vorderpfote in einem Stabzaun verfangen hatte.
Die Feuerwehr St. Ingbert rettete am Sonntagabend einen Igel, der sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: Sebastian Backes/Feuerwehr St. Ingbert
Die Feuerwehr St. Ingbert rettete am Sonntagabend einen Igel, der sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: Sebastian Backes/Feuerwehr St. Ingbert
Die Feuerwehr St. Ingbert rettete am Sonntagabend einen Igel, der sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: Sebastian Backes/Feuerwehr St. Ingbert
Die Feuerwehr St. Ingbert rettete am Sonntagabend einen Igel, der sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: Sebastian Backes/Feuerwehr St. Ingbert

Igel in Zaun eingeklemmt

Am Sonntagabend verfing sich ein Igel in einem Doppel-Stabzaun in St. Ingbert. Mitarbeiter eines Wohnheims im „Schiffeland“ haben das Tier in seiner misslichen Lage entdeckt und gegen etwa 22:25 Uhr die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte zur Hilfe gerufen. Als die Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, klemmte der Igel noch mit seiner Schnauze und einer Vorderpfote zwischen den Stäben des Zauns. Das Tier war derart eingeklemmt, dass es weder vor noch zurück konnte. 

Feuerwehr St. Ingbert befreit Igel aus misslicher Lage

Um den Igel nicht zu verletzen, gingen die Feuerwehrleute sehr vorsichtig vor. Mit einem Seitenschneider schnitten sie zunächst die Zaunteile auf, um die Stäbe danach auseinander zu biegen, ohne das Tier zu verletzen.

So konnte der Igel schließlich befreit werden, ohne dass er einen Schaden davon trug.

Das Tier wurde im Anschluss in einer angrenzenden Wiese ausgesetzt. Bei einer späteren Kontrolle war das Tier an diesem Ort nicht mehr anzutreffen.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Feuerwehr St. Ingbert vom 26.08.2019