Fotos: Die letzte Fahrt des Schwimmschiffs „Vaterland“ in Saarbrücken

Das havarierte Schimmschiff „Vaterland“ wurde am Donnerstag (5. August 2021) von der Innenstadt in Saarbrücken nach Burbach geschleppt. Die Fotos der letzten Fahrt:

Das havarierte Schwimmschiff „Vaterland“ wird am Donnerstag (5.8.2021) in Saarbrücken von einem Schubleichter aus Trier abgeschleppt und nach Burbach gebracht. Nach vielen Jahrzehnten im Saarbrücker Stadtbild bedeutet das die letzte Fahrt. Foto: BeckerBredel

Ein sogenannter Schubleichter bringt das in Saarbrücken gesunkene „Shisha-Schiff“ am heutigen Donnerstag (5. August 2021) zur Schleuse nach Burbach. Dort sollen zwei Kräne die „Vaterland“ im Anschluss auf ein Sandbett heben, so ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes zur Deutschen Presseagentur. Während des Transportes sperrt die Wasserschutzpolizei die Saar für den Schiffsverkehr.

Fotos der letzten Fahrt der „Vaterland“

Schwimmschiff havarierte im Februar

Das Schwimmschiff war im Februar havariert. Wegen heftiger Niederschläge brach die beauftragte Spezialfirma die Bergungsarbeiten Anfang Juli ab. Erst in der vergangenen Woche konnte das „Shisha-Schiff“ an die Wasseroberfläche gehoben werden. Noch immer unklar ist allerdings, warum das Schiff gesunken ist.

Die „Vaterland“ ankerte seit Jahrzehnten auf der Saar. So diente sie etwa in den 20ern und 30ern als Badeanstalt des Schwimmvereins Saarbrücken. Das zeigen auch historische Fotos, die das WSA nach der Bergung an Bord sicherte.

Foto: BeckerBredel

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presseagentur
– BeckerBredel

Meistgelesen