Heute droht Starkregen im Saarland

Die Saarländer:innen müssen sich ab dem Nachmittag auf Schauer, Gewitter und Starkregen einstellen. Das ist die aktuelle Prognose des DWD:

Schauer werden ab dem Nachmittag im Saarland erwartet. Foto: Pixabay

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet am heutigen Dienstag (14. September 2021) mit Schauern, Gewittern und Starkregen im Saarland. Ab dem späten Nachmittag müssen sich die Menschen darauf einstellen, so die aktuelle Vorhersage vom heutigen Morgen.

Schauer ab dem Nachmittag – Starkregen wahrscheinlich

Dann kommen aus Südwesten Schauer und örtlich Gewitter auf. Dabei ist punktuell Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit wahrscheinlich. Vereinzelt kann es zu Niederschlagsmengen von 30 Litern pro Quadratmeter kommen. Das würden die Meteorolog:innen dann als Unwetter bezeichnen.

Hagel und stürmische Böen möglich

Sie schließen kleinförmigen Hagel und stürmische Böen mit 60 bis 70 Kilometern pro Stunde (Windstärke 8) nicht aus.  Auch nachts kann es noch Starkregen geben. Die Höchsttemperaturen am Montage erreichen 24 bis 28 Grad.

Auch Mittwoch viel Regenpotenzial

Unbeständig wird es auch am Mittwoch, dann ist zeitweise ebenfalls mit Schauern oder Gewittern und potenziell Starkregen zu rechnen. Die Höchstwerte liegen bei 21 bis 25 Grad. Meist weht mäßiger Wind, bei Schauern und Gewittern ist er stark böig auffrischend.

Donnerstag wird nachmittags niederschlagsfrei

Der Donnerstag startet wechselnd bis stark bewölkt mit einer Chance auf Regen, später wird es weitgehend niederschlagsfrei bei Maxi-Werten von 20 bis 24 Grad. Es weht wohl nur schwacher Wind.

Start ins Wochenende kann heiter werden

Niederschlagsfrei wird es pünktlich zum Start ins Wochenende am Freitag. Dann gibt es auch heitere Abschnitte mit 19 bis 24 Grad, so die Wetter-Expert:innen.

Wochenende ohne Niederschläge?

Die vorsichtige Wochenend-Prognose: Es wird ein wenig kühler, dafür gibt es wohl keine Niederschläge.

Verwendete Quellen:
– Deutscher Wetterdienst: Vorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland

 

Meistgelesen