Informationen des Gesundheitsministeriums zur Aufhebung der Impf-Priorisierung im Saarland

Ab Montag (7. Juni 2021) fällt die Impfpriorisierung weg, sodass sich alle impfwilligen Personen für eine Corona-Impfung im Saarland anmelden können. Das Gesundheitsministerium stellte allerdings schon am heutigen Samstag (5. Juni 2021) klar, dass die Aufhebung der Priorisierung keineswegs „gleichbedeutend mit einem Impftermin für alle am Folgetag“ sei.

Impf-Priorisierung fällt am Montag weg

Ab kommenden Montag (7. Juni 2021) wird die Coronavirus-Impfverordnung des Bundes angepasst und damit die Priosierungsgruppen zur Coronaschutzimpfung aufgehoben. Somit erhält ab 7. Juni (00:00 Uhr) jede impfwillige Person im Saarland ab 16 Jahren, die Möglichkeit, sich für einen Impftermin vormerken zu lassen. Darüber informierte das saarländische Gesundheitsministerium erneut am heutigen Samstag (5. Juni 2021) im Rahmen einer Pressemitteilung.

Gesundheitsministerium dämpft Erwartungen

Das Ministerium dämpfte allerdings auch direkt die Erwartungen derjenigen, die auf einen sehr schnellen Impftermin gehofft haben. So heißt es in der aktuellen Mitteilung des Gesundheitsministeriums: „Die Aufhebung der Priorisierung ist nicht gleichbedeutend mit einem Impftermin für alle am Folgetag„.

Bis Herbst sollen im Saarland alle durchgeimpft sein

Derzeit rechne man damit, dass im Saarland bis zum Herbst alle impfwilligen Personen durchgeimpft sein werden. „Hierzu tragen die Säulen aus unseren Impfzentren, niedergelassenen Ärzten, Fachärzten, Privatärzten und den startenden Betriebsimpfungen ihren wesentlichen Anteil bei, weshalb ich mich nochmals herzlich bei allen Akteuren für die herausragende Unterstützung in dieser Pandemiebewältigung bedanken möchte“, so Gesundheitsministerin Bachmann zum weiteren Vorgehen.

Informationen zur Impf-Anmeldung im Saarland

Alle impfwilligen Personen können sich sowohl über die Impfliste, als auch bei ihren Ärzten und Ärztinnen für eine Impfung vormerken lassen. Entscheidet man sich für den Weg über die Impfliste, so kann man sich entweder über die Impf-Hotline des Saarlandes oder das Online-Buchungssystem „Impfen Saarland“ auf die Liste eintragen lassen. Laut Angaben des Gesundheitsministeriums wird die saarländische Impfliste ab Montag täglich randomisiert, um anschließend entsprechende Impftermine zu vergeben. 

Bachmann: Prio1 bis 3 auch weiterhin priorisiert

Im Saarland sollen die Prio-Gruppen 1 bis 3 weiterhin grundsätzlich prioritär mit Terminen bedacht werden – auch wenn die Anmeldung ab Montag frei für alle ist. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gilt das für Personen innerhalb der Gruppen, die sich „erst vor kurzem oder zukünftig für eine Impfung entschieden haben beziehungsweise entscheiden„.

Auch Betriebsärzt:innen impfen 

Laut Bundesgesundheitsministerium sind ab dem 7. Juni mindestens 500.000 Impfdosen pro Woche für Betriebsärzte und -ärztinnen vorgesehen. Auch bei ihnen könnten sich die Saarländer:innen ab Montag auf eine Impfliste setzen lassen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums vom 05.06.2021
– eigene Recherche
– eigene Berichte