Tod im Losheimer Stausee: Ertrunkener identifiziert

Bei dem im Losheimer Stausee ums Leben gekommenen Mann handelt es sich um einen 24-Jährigen aus dem Raum Stuttgart. Er war Gast auf einem Musikfestival und am frühen Morgen zum Schwimmen ins Wasser gegangen.
Im Losheimer Stausee kam am Samstag ein 24-Jähriger ums Leben. Archivfoto.
Im Losheimer Stausee kam am Samstag ein 24-Jähriger ums Leben. Archivfoto.
Im Losheimer Stausee kam am Samstag ein 24-Jähriger ums Leben. Archivfoto.
Im Losheimer Stausee kam am Samstag ein 24-Jähriger ums Leben. Archivfoto.

Ein tot aus dem Losheimer Stausee geborgener Festivalbesucher kommt aus dem Raum Stuttgart. Zwei Festivalbesucher hatten den toten 24-Jährigen am Samstag auf dem Wasser treibend entdeckt. Den bisherigen Ermittlungen zufolge wollte er gemeinsam mit einer Frau am frühen Morgen im See schwimmen.

Weil es kalt war, verließ seine Begleitung den See nach eigener Aussage wieder. Er habe noch bis zu einer Insel schwimmen wollen und sei nicht mehr ans Ufer zurückgekehrt. Eine Obduktion ergab am Dienstag, dass der Mann alkoholisiert war und aufgrund Unterkühlung und Entkräftung in dem 8 Grad kalten See starb.

Der 24-Jährige war zu Gast beim Hexentanz-Open-Air. Das Metal-, Folk- und Gothic-Rock-Festival fand vom 26. bis zum 28. April in Losheim am See statt.

Verwendete Quellen:
• dpa