Lkw-Crash auf A8 sorgt für großen Stau im Berufsverkehr

An einem Lkw ist auf der A8 zwischen Rehlingen und Dillingen am Morgen ein Reifen geplatzt. Der Laster krachte daraufhin in die Leitplanke, was lange Bergungsarbeiten zur Folge hat.
Der Lkw krachte in die rechte Leitplanke. Foto: Rolf Ruppenthal/SOL.DE
Der Lkw krachte in die rechte Leitplanke. Foto: Rolf Ruppenthal/SOL.DE
Der Lkw krachte in die rechte Leitplanke. Foto: Rolf Ruppenthal/SOL.DE
Der Lkw krachte in die rechte Leitplanke. Foto: Rolf Ruppenthal/SOL.DE

Ein Lkw-Unfall hat am heutigen Montagmorgen (20. Juli 2020) für Behinderungen auf der A8 zwischen Rehlingen und Dillingen gesorgt. An dem Laster war gegen 05.00 Uhr ein Reifen geplatzt.

[legacy_code]

Live-Ticker: Aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Saarland [/legacy_code]

Der Sattelschlepper schleuderte daraufhin auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken in die rechten Leitplanken. Diese hielten Stand und bewahrten den Lkw vorm Umkippen.

Lange Staus im Berufsverkehr

Der Laster wurde durch den Unfall erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Wegen Bergungsarbeiten und der Erneuerung der Leitplanke musste die Fahrbahn nach Saarbrücken zwischenzeitlich voll gesperrt werden, was im morgendlichen Berufsverkehr zu langen Staus auf der Autobahn und auf den Umleitungsstrecken führte. Nach mehr als acht Stunden war die Strecke wieder komplett frei.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche