Arbeiten auf der A620: LfS rechnet mit Verkehrsstörungen

Am kommenden Mittwoch (6. Mai 2020) beginnt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit dringenden Instandsetzungsarbeiten auf der A620 zwischen Wadgassen und Völklingen-Wehrden. Es wird mit Verkehrsstörungen gerechnet.
Auf der A620 zwischen Wadgassen und Völklingen-Wehrden kommt es am Mittwoch (6. Mai 2020) zu Instandsetzungsarbeiten. Symbolfoto: Caroline Seidel/dpa
Auf der A620 zwischen Wadgassen und Völklingen-Wehrden kommt es am Mittwoch (6. Mai 2020) zu Instandsetzungsarbeiten. Symbolfoto: Caroline Seidel/dpa
Auf der A620 zwischen Wadgassen und Völklingen-Wehrden kommt es am Mittwoch (6. Mai 2020) zu Instandsetzungsarbeiten. Symbolfoto: Caroline Seidel/dpa
Auf der A620 zwischen Wadgassen und Völklingen-Wehrden kommt es am Mittwoch (6. Mai 2020) zu Instandsetzungsarbeiten. Symbolfoto: Caroline Seidel/dpa

Arbeiten auf der A620

Am Mittwoch (6. Mai 2020) wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) ab 08:00 Uhr mit dringenden Asphaltinstandsetzungsarbeiten auf der A620 zwischen der Anschlussstelle Wadgassen und der Anschlussstelle Völklingen-Wehrden beginnen. Betroffen ist laut LfS das Brückenbauwerk der A 620 über die Kurt-Nagel-Straße in Fahrtrichtung Saarbrücken.

Für die Durchführung der Arbeiten muss die rechte Fahrspur gesperrt werden. Der Verkehr wird einspurig über den linken Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt. Die Bauarbeiten werden laut LfS am Donnerstag (7. Mai 2020) gegen 08:00 Uhr abgeschlossen sein.

LfS rechnet mit Verkehrsstörungen

Der Landesbetrieb für Straßenbau rechnet während der Arbeiten mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, zu erwartende Verkehrsbeeinträchtigungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen.

Verwendete Quellen:
– Angaben des Landesbetriebs für Straßenbau