Saarländer (30) stirbt bei Verkehrsunfall auf B327

Am heutigen Montagabend (31. August 2020) hat sich auf der B327/Hunsrückhöhenstraße ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei kam ein 30-jähriger Mann aus dem Saarland ums Leben.

Der 30-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Foto: news-trier.de/Florian Blaes
Der 30-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Foto: news-trier.de/Florian Blaes

Wie „news-trier.de“ berichtet, hat sich der Unfall auf der B327/Hunsrückhöhenstraße zwischen der Abfahrt zum Erbeskopf und der Abfahrt Hilscheid zugetragen.

Zuvor war dort ein 30 Jahre alter Autofahrer aus dem Saarland in Fahrtrichtung Hermeskeil unterwegs gewesen. Laut Polizei kam der Mann auf regennasser Fahrbahn mit seinem Pkw ins Schleudern. Anschließend kollidierte der Wagen mit einem entgegenkommenden Auto. Das geht ebenso aus dem Medienbericht hervor.

Mann stirbt an Unfallstelle

Ersthelfer zogen den 30-Jährigen aus dem verunfallten Pkw, so „news-trier.de“. Reanimationsmaßnahmen seien jedoch nicht geglückt, der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. „Der Unfallbeteiligte 51- jährige Autofahrer aus dem Kreis Wittlich zog sich leichte Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus“, heißt es ebenso im Medienbericht.

Aktuell Vollsperrung

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden; sie mussten abgeschleppt werden. Derzeit ist die B327 noch voll gesperrt, berichtet „news-trier.de“. Eine Umleitung sei eingerichtet worden.

Verwendete Quellen:
news-trier.de