Wahlkreis Saarlouis: Promi-Duell ums Direktmandat

Altmaier gegen Maas: Die beiden Bundesminister werden den Gewinn des Direktmandats im Wahlkreis Saarlouis wohl unter sich ausmachen. Die wichtigsten Fakten kurz vor der Wahl:

Altmaier (links) und Maas treten wieder gegeneinander an. Foto: Kay Nietfeld/dpa-Bildfunk

Im Wahlkreis Saarlouis kommt es zum Spitzenduell: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) würde gerne wieder das Direktmandat gewinnen. Doch Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) könnte es ihm in diesem Jahr wegnehmen. Es ist der einzige Wahlkreis in ganz Deutschland, in dem zwei Bundesminister gegeneinander antreten.

Diese Kandidat:innen wollen das Direktmandat


Die neueste Umfrage

Das Direktmandat im Wahlkreis könnte in diesem Jahr an Heiko Maas gehen. Das sagt die neueste Umfrage, die am 20. September vom Meinungsforschungsinstitut „INSA“ veröffentlicht wurde. Maas gewinnt den Kreis demnach mit mehr als drei Prozentpunkten Vorsprung.

Die wichtigsten Fakten zum Wahlkreis Saarlouis

  • Zahl der Wahlberechtigten: rund 208.000
  • Kommunen: Beckingen, Bous, Dillingen, Ensdorf, Losheim am See, Mettlach, Merzig, Nalbach, Perl, Rehlingen-Siersburg, Saarlouis, Saarwellingen, Schwalbach, Überherrn, Wadern, Wadgassen, Wallerfangen, Weiskirchen
  • letzte Wahl: Peter Altmaier (CDU) 38,0 % – Heiko Maas (SPD) 32,1 % – Marilyn Heib (Linke) 10,8 % Rest 19,1 % – Wahlbeteiligung: 77,3 %
  • Besonderheit: Spitzen-Duell zweier Bundesminister

Verwendete Quellen:
– Bundeswahlleiter
– Wikipedia: Bundestagswahlkreis Saarlouis
– Websites der Kandidat:innen
– INSA
– eigene Recherche