Das sind die schönsten Wanderwege im Saarland – Teil 2

Das Saarland verfügt über ausgesprochen tolle Wanderwege. Wir zeigen euch die Routen in unserer Region, die besonders schön sind.
Die Natur im Saarland bietet zahlreiche Möglichkeiten für eindrucksvolle Wanderungen. Symbolfotos: Pixabay
Die Natur im Saarland bietet zahlreiche Möglichkeiten für eindrucksvolle Wanderungen. Symbolfotos: Pixabay
Die Natur im Saarland bietet zahlreiche Möglichkeiten für eindrucksvolle Wanderungen. Symbolfotos: Pixabay
Die Natur im Saarland bietet zahlreiche Möglichkeiten für eindrucksvolle Wanderungen. Symbolfotos: Pixabay

In unserer Reihe „Die schönsten Wanderwege im Saarland“ möchten wir euch besonders reizvolle Routen unserer Region vorstellen. Im ersten Teil hatten wir bereits zahlreiche attraktive Wanderwege gesammelt: „Die schönsten Wanderwege im Saarland – Teil 1“. Nun geht es weiter mit dem zweiten Teil. Bei diesen Ausflugszielen lernt man die heimische Natur ganz neu kennen und schätzen:

Traumschleife Panoramaweg Perl

Die Traumschleife Panoramaweg Perl führt unter anderem durch das deutsch-französische Naturschutzgebiet Hammelsberg und bietet beeindruckende Ausblicke nach Luxemburg, Frankreich und ins Moseltal. Der Wanderweg, der eine eindrucksvolle Pflanzenwelt zu bieten hat, wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 84 Erlebnispunkten bewertet. Für die 12,1 Kilometer lange Route sollte man rund drei Stunden einplanen. Die Tour ist mit dem mittleren Schwierigkeitsgrad bewertet worden. Ausführliche Informationen zur Traumschleife Panoramaweg Perl erhaltet ihr unter: „Alles zum Wanderweg Traumschleife Panoramaweg Perl“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HeikeMarie (@heikeprobst)

Beruser Tafeltour

An der deutsch-französischen Grenze verläuft die 13,4 Kilometer lange Beruser Tafeltour. Die Route führt je nach Jahreszeit durch urwüchsige Wälder und blütenreiche Wiesen. Auf der Tour können Wanderer zudem die weiten Aussichten über Lothringen und das Saartal genießen. Für den Weg, der mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad bewertet worden ist, benötigt man rund drei Stunden. Ausführliche Informationen zu dem Wanderweg erhaltet ihr auf der Website des Deutschen Wanderinstituts unter: „Details zur Beruser Tafeltour“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Steffi Hahl (@steffi_hahl)

Biberpfad

Der Biberpfad bei Marpingen ist aufgrund seiner anspruchsvollen und abwechslungsreichen Routenführung mit steilen Anstiegen eher etwas für geübte Wanderer. Für die Strecke von etwa 19,5 Kilometern sollte man auch knappe sechs Stunden einplanen. Dementsprechend ist der Weg auch mit dem Schwierigkeitsgrad schwer bewertet worden. Der Biberpfad trägt seinen Namen wegen der ursprünglichen Bachläufe, in denen der Biber siedelt. Ausführliche Informationen zu der Tour findet ihr auf der Saarland-Touristik-Seite unter: „Alles zum Biberpfad“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aline (@natur_al_soul)

Traumschleifchen Villa Borg Trail

Beim Traumschleifchen Villa Borg Trail handelt es sich um einen etwa 7,2 Kilometer langen Rundweg, der sich aufgrund seines leichten Schwierigkeitsgrades besonders gut für Familien mit Kindern eignet. Zu entdecken gibt es neben der eindrucksvollen Villa Borg die grünen Wiesen des Saargaus. Für die Route, die vom Deutschen Wanderinstitut als Premium-Spazierwanderweg zertifiziert wurde, benötigt man rund zwei Stunden. Ausführliche Informationen zu dem Traumschleifchen bekommt ihr auf der Website „Outdooractive.com“ unter: „Informationen zum Traumschleifchen Villa Borg Trail“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von lisaparsonrussell (@lisaparsonrussell)

Blies-Grenz-Weg

Am Rande des Biosphärenreservats Bliesgau verläuft der Blies-Grenz-Weg, der eine gute Mischung aus Weiden, Wald und Wiesen bietet. Zudem bietet der etwa 15,2 Kilometer lange Weg hervorragende Ausblicke bis in die Vogesen. Die Wanderroute ist mit dem mittleren Schwierigkeitsgrad bewertet worden. Rund 4,5 Stunden sollte man für die Tour einplanen. Ausführliche Informationen zum Blies-Grenz-Weg erhaltet ihr auf der Seite des Deutschen Wanderinstituts unter: „Alles zum Blies-Grenz-Weg“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nini Baseema (@ninibaseema)

Urwald-Tour

Die Urwald-Tour führt durch den bekannten Saarbrücker „Urwald vor den Toren der Stadt“ und besticht als Route durch ein außergewöhnliches Waldgebiet, das seit fast zwanzig Jahren vom Menschen weitgehend unbeeinflusst ist. Dadurch kann das Begehen der Strecke in einzelnen Abschnitten durch quer liegende Bäume erschwert werden. Wer die Natur erleben möchte, kommt auf dem rund 8 Kilometer langen Weg voll auf seine Kosten. Für die Wanderung auf dem mittelschweren Weg sollte man rund 3,5 Stunden einplanen. Ausführliche Informationen zu dem Weg erhaltet ihr auf der Website der Tourismus Zentrale Saarland unter: „Alles zur Urwald-Tour“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Peter Hoffmann (@kampfsportpeter)


Verwendete Quellen:
– eigene Recherche