Aktuelle Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

Auch in dieser Woche (16. bis 22. Mai 2022) will die Polizei wieder zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen im ganzen Saarland durchführen. An welchen Stellen die Blitzer aufgebaut werden, zeigt unsere aktuelle Übersicht:
Die Polizei im Saarland wird wieder landesweit Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Daniel Löb
Die Polizei im Saarland wird wieder landesweit Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Daniel Löb

Geschwindigkeitskontrollen im Saarland

Zwischen Montag (16. Mai 2022) und Sonntag (22. Mai 2022) gibt es auf zahlreichen Autobahnen, Bundesstraßen, Landstraßen und in mehreren Ortschaften im Saarland wieder Geschwindigkeitskontrollen. Das Landespolizeipräsidium hat dafür erneut mobile Blitzer im Land angekündigt. Wo genau die Kontrollstellen aufgebaut werden, findet ihr in unserer aktuellen Übersicht.

Übersicht der Blitzer im Saarland vom 16. bis 22. Mai 2022

Montag, 16.05.2022

Merzig
B423 zwischen Homburg und Blieskastel
A6 zwischen Landesgrenze Frankreich und Autobahnkreuz Neunkirchen

Dienstag, 17.05.2022

Homburg
Weiskirchen, L 157
A8 zwischen Anschlussstelle Heusweiler und Autobahnkreuz Neunkirchen

Mittwoch, 18.05.2022

St. Wendel
B269 zwischen Lebach und Dillingen
A620 zwischen Autobahndreieck Saarbrücken und Autobahndreieck Saarlouis

Übersicht: Wo im Saarland feste Blitzer stehen

Donnerstag, 19.05.2022

Neunkirchen
B10 zwischen Eppelborn und Neububach
A8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und Anschlussstelle Merzig

Freitag, 20.05.2022

Saarbrücken
B406 bei Sinz
B41 zwischen Neunkirchen und Wolfersweiler

Samstag, 21.05.2022

B51 zwischen Saarhölzbach und Merzig
A1 zwischen Anschlussstelle Eppelborn und Anschlussstelle Riegelsberg

Sonntag, 22.05.2022

B51 zwischen Landesgrenze Frankreich und Saarbrücken

Warum blitzt die Polizei an diesen Ortschaften?

Bei den aufgeführten Kontrollstellen handelt es sich um Orte, die nach Unfallursachen, Unfallfolgen sowie Unfallhäufung ausgewählt wurden. Über die angekündigten Überprüfungen hinaus seien weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Ebenso sei nicht auszuschließen, dass bereits angekündigte Kontrollen wegen „einsatztechnischen Gründen“ nicht stattfinden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Landespolizeipräsidiums