Arbeiten auf Mega-Baustelle bei Saarlouis starten

Erhebliche Verkehrsstörungen werden in den kommenden Wochen am Autobahndreieck in Saarlouis erwartet. Wegen Bauarbeiten gibt es dort Vollsperrungen.

Die Bauarbeiten am Dreieck Saarlouis starten. Foto: Jan Woitas/dpa-Bildfunk

Ab dem morgigen Dienstag (3. August 2021) müssen sich Autofahrer:innen am Dreieck Saarlouis auf erhebliche Verkehrsstörungen einstellen. Dann wird die Autobahn GmbH des Bundes die Überleitung der A8 zur A620 in Richtung Saarbrücken und die Fahrbahn der A620 zwischen dem Dreieck und der Anschlussstelle Mitte sanieren. Dazu werden die Abschnitte voll gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 26. August.

Gearbeitet wird auch nachts und sonntags

„Positiver Nebeneffekt“ der Sperrung sei die Minimierung der Bauzeit. Gearbeitet werde an allen Werktagen unter vollständiger Ausnutzung des Tageslichts sowie in vier Nacht- und zwei Sonntagsschichten.

Umleitungen eingerichtet

Diese Verkehrsführungen und Umleitungen werden eingerichtet:
– Der großräumige Verkehr auf der A8 aus Richtung Merzig mit Ziel Saarbrücken wird am Dreieck Saarlouis auf die A8 bis zum Dreieck Friedrichsthal und von dort auf der A 623 nach Saarbrücken geführt.

– Der regionale Verkehr auf der A8 aus Richtung Neunkirchen in Richtung Saarlouis – Überherrn – Saarbrücken wird bereits an der Anschlussstelle Heusweiler auf die Vollsperrung hingewiesen und an der Anschlussstelle Saarwellingen auf der B405 und der B51 nach Lisdorf umgeleitet.

– Der örtliche Verkehr aus Richtung Dillingen und Wallerfangen wird auf der L170 – Wallerfanger Straße und B405 – Metzer Straße in Richtung Saarlouis geführt.

– Die Auffahrt der Anschlussstelle Saarlouis-Mitte in Richtung Saarbrücken bleibt während der gesamten Bauzeit geöffnet.

– Nach Abschluss der Asphaltarbeiten zwischen den Anschlussstellen Wallerfangen und Saarlouis-Mitte wird ab dem 17. August auch die Auffahrt der Anschlussstelle Wallerfangen in Richtung Saarbrücken wieder geöffnet. Die Umleitungsstrecke durch Saarlouis wird dann aufgehoben.

Sperrung an Überleitung bleibt fast ganzen Monat

Die Arbeiten an der Überleitung der A8 aus Richtung Neunkirchen in Richtung A620 Saarbrücken dauern laut Autobahn GmbH länger. Hier ist neben einer Untergrundverfestigung und mehrlagigem Asphalteinbau die Erneuerung der Schutzplanken und Bankette vorgesehen. Die Vollsperrung der Strecke zwischen dem Dreieck Saarlouis und der Anschlussstelle Wallerfangen und die Umleitungen müssen daher bis zum 26. August bestehen bleiben.

Störungen erwartet

Die Straßenbauer:innen rechnen trotz der Ferien sowie der Feiertags- und Nachtarbeit mit erheblichen Störungen auf den Umleitungsstrecken. Verkehrsteilnehmer:innen sollten auf die Meldungen im Rundfunk achten, absehbare Störungen bei der Routenplanung berücksichtigen, entsprechend mehr Fahrzeit einplanen und nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten ausweichen. Die Baumaßnahme kostet circa 3,8 Millionen Euro.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Autobahn GmbH, 22.07.2021

Meistgelesen