16-Jähriger in Völklingen schwer verletzt: Jugendlicher fährt mit Roller ungebremst auf Lkw

In Völklingen-Heidstock hat ein 16-jähriger Rollerfahrer schwere Verletzungen erlitten. Warum die Polizei sowohl gegen den Jugendlichen als auch einen Lkw-Fahrer Verfahren einleitete:

Bei dem Unfall erlitt ein 16-jähriger Rollerfahrer schwere Verletzungen. Foto: Presseportal/Polizei Minden-Lübbecke

Schwerer Unfall in Heidstock

Am frühen Sonntagabend (10. Oktober 2021) ist es in der Gerhardstraße in Völklingen-Heidstock zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Rollerfahrer (16) gekommen. Darüber informierte die Polizei am heutigen Montag.

Zuvor war der Jugendliche den Angaben zufolge in der Gerhardstraße in Fahrtrichtung Altenkessel unterwegs. In Höhe des Anwesens Nr. 220 fuhr der 16-Jährige mit seinem Roller nach ersten Erkenntnissen der Polizei ungebremst auf einen abgestellten Kipplaster. Der Rollerfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Winterbergklinikum verbracht, so die Beamt:innen.

Polizei leitet Verfahren ein

„Da sich bei dem Jugendlichen Hinweise auf eine alkoholische Beeinflussung ergaben, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen“, hieß es. Den 16-Jährigen erwarte nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

„Gegen den Fahrer des Kipplasters wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet“, teilte die Polizei ebenso mit. Den Lkw hatte der Mann laut Mitteilung „verbotenerweise in einem Wohngebiet zum Parken abgestellt“.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Völklingen, 11.10.2021