20-Jährige bei Wohnungsbrand in Malstatt verletzt

Nach dem Ausbruch eines Brands in einem Mehrparteienhaus in Saarbrücken-Malstatt hat die Feuerwehr eine 20-Jährige aus ihrer Erdgeschosswohnung gerettet.
Die Feuerwehr rettete die Frau aus der Wohnung. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Harald Tittel/dpa-Bildfunk
Die Feuerwehr rettete die Frau aus der Wohnung. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Harald Tittel/dpa-Bildfunk

Am Freitagabend (20. Mai 2022) ist es in der Lebacher Straße in Saarbrücken-Malstatt zu einem Wohnungsbrand gekommen. Darüber informierte die Polizei am Morgen. Nach dem Ausbruch des Brands in dem Mehrparteienhaus rettete die Feuerwehr eine 20-Jährige aus ihrer Erdgeschosswohnung.

Die Frau sei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Die weiteren Bewohner:innen des Hauses seien durch die ausgelösten Rauchmelder gewarnt worden und hätten das Haus am Freitagabend eigenständig und unverletzt verlassen können. Angaben zur Ursache für den Ausbruch des Feuers gab es zunächst nicht. Die sogenannte Brandursachenermittlung werde aufgenommen.

Im Verlauf des Einsatzes war die Lebacher Straße laut Mitteilung teilweise voll gesperrt.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach, 21.05.2022