24 Männer nach Randale in Großrosseln festgenommen

In Großrosseln haben zwei Dutzend Monteure auf offener Straße randaliert. Hintergrund waren offenbar Streitigkeiten wegen Löhnen.
Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk
Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk

24 Männer in Großrosseln festgenommen

Die Polizei hat am Mittwoch (5. Juni 2024) in Großrosseln 24 Männer vorläufig festgenommen. Die Montagearbeiter hatten gegen 05.00 Uhr auf offener Straße randaliert und sich teilweise gegenseitig attackiert, berichten der „SR“ und die „Rheinpfalz“.

Darum randalierten die Männer

Hintergrund der Streitigkeiten waren offenbar ausstehende oder zu niedrige Löhne. Laut Polizeisprecher Falk Hasenberg handelte es sich bei den Beteiligten um in Bulgarien angeworbene Arbeiter, die momentan im Saarland für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur sowie zur Beseitigung der Hochwasserschäden tätig sind.

Autoscheibe eingeschlagen

Bei der Auseinandersetzung kam es zu zwei Sachbeschädigungen, darunter eine eingeschlagene Autoscheibe. Bei den beschädigten Autos soll es sich ausschließlich um Fahrzeuge gehandelt haben, die den Monteuren zur Verfügung standen. Eine Person wurde leicht verletzt. Alle beteiligten Personen wurden laut Medienberichten vorläufig in Gewahrsam genommen, da keiner von ihnen Deutsch sprach und die Ursache des Streits vor Ort nicht geklärt werden konnte. Sie wurden aufgrund ihrer großen Zahl auf die Polizeiwachen in Saarbrücken, Saarlouis und Völklingen verteilt.

Polizei ermittelt

Die Ermittlungen laufen wegen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Körperverletzung. Zusätzlich ermittelt der Zoll wegen des Verdachts der Schwarzarbeit. Laut Polizei brach der Streit in Großrosseln aus, da die Arbeiter dort wohnen und der Vermittler dort ansässig ist, so der „SR“.  Zuerst hatte die „SZ“ über den Vorfall berichtet. Ein Sprecher der Deutschen Glasfaser erklärte gegenüber der „Rheinpfalz“, dass ihm der Vorfall nicht bekannt sei und er daher keine Aussage darüber machen könne, ob die Monteure im indirekten Auftrag des Unternehmens tätig waren.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk
– Rheinpfalz