35-Jähriger rastet in St. Wendeler Kneipe komplett aus und verletzt vier Polizisten

Ein 35-jähriger Mann ist in einer Kneipe in St. Wendel ausgerastet und hat Gäste bedroht. Nachdem die Polizei alarmiert wurde, eskalierte die Situation komplett. Der stark aggressive Mann verletzte gleich vier Beamt:innen. Zwei davon wurden derart stark verletzt, dass sie dienstunfähig waren.

In St. Wendel hat ein 35-jähriger Mann gleich vier Polizisten verletzt. Symbolfoto: picture alliance / dpa | Jens Büttner

35-jähriger Mann rastet in Kneipe in St. Wendel aus

Am späten Freitagabend (7. Januar 2022) ist ein 35-jähriger Mann aus Trier in einer Kneipe in der Luisenstraße in St. Wendel komplett ausgerastet. Der Mann zeigte sich sehr aggressiv und bepöbelte andere Gäste und das Personal. Nachdem sich der Mann trotz mehrfacher Aufforderung geweigert hatte, die Gaststätte zu verlassen, alarmierte der Wirt der Gaststätte die Polizei.

Mann in „psychischen Ausnahmezustand“: Polizeikommando muss Unterstützung anfordern

Nachdem ein Kommando der Polizei St. Wendel zu der Gaststätte ausgerückt war, um den Sachverhalt aufzunehmen, zeigte sich der 35-Jährige auch gegenüber den Beamt:innen sehr aggressiv. Der Mann wurde in der Folge nach draußen gebeten, wo er seinen Aggressionen weiter freien Lauf ließ. „Augenscheinlich befand er sich in einer Art psychischem Ausnahmezustand“, heißt es in dem Einsatzbericht der Polizei. In der Folge forderte Polizei ein weiteres Kommando an.

35-Jähriger leistet massiven Widerstand

Als zwei weitere Kräfte am Einsatzort eingetroffen waren, zeigte der 35-Jährige sich noch aggressiver als zuvor und ging plötzlich auf einen der Polizeibeamten los. Der Angriff konnte gerade noch verhindert werden. Wegen der Attacke wollte die Polizei dem Mann Handfesseln anlegen. Dagegen leistete der Delinquent allerdings massiven Widerstand. Die Beamt:innen drückten den Mann zunächst zu Boden.

Vier Polizeikräfte verletzt, zwei davon dienstunfähig

Als die Polizei den Mann in den Streifenwagen bringen wollten, eskalierte die Situation völlig. Der Mann trat, schlug und spuckte wild um sich. Dabei traf er die Einsatzkräfte mehrfach im Gesicht und am Körper. Hierdurch wurden vier Polizist:innen verletzt. Zwei von ihnen waren aufgrund ihrer Verletzungen nicht mehr dienstfähig.

Mann landet in Klinik

Auch der 35-Jährige wurde bei dem Einsatz verletzt. „Wegen seines gezeigten auffälligen Verhaltens musste er letztendlich fixiert und unter Polizeibegleitung in eine Fachabteilung eines Krankenhauses verbracht werden, wo er anschließend auch verbleiben musste“, erklärte ein Sprecher der Inspektion St. Wendel. Denn Mann erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei St. Wendel vom 13.01.2022