Aggressiver Mann (20) hält Polizei Kaiserslautern in Atem

Ein aggressiver 20-Jähriger hat am Montag (17.06.2019) in Kaiserslautern sein Unwesen getrieben. Die Polizei musste schließlich einschreiten...

Trotz Hausverbot  Supermarkt betreten
Ein 20-Jährigr aus Kaiserslautern ist am Montagabend(17.06.2019) mehrmals unangenehm aufgefallen und schließlich von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Wie aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Westpfalz hervorgeht, hatte der Mann zunächste gegen kurz nach hab neun einen Supermarkt am Stiftsplatz betreten, obwohl dort ein Hausverbot gegen ihn bestand.

Hausdetektiv tätlich angegriffen
Als der Hausdetektiv den 20-Jährigen erneut aufforderte, das Geschäft zu verlassen, griff dieser ihn tätlich an und schlug ihm mit einem Tretroller ins Gesicht und auf den Kopf. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der 20-Jährige den Mitarbeiter immer wieder beleidigte und beschimpfte. Anschließend verließ er den Markt.

Scheibe eines Lokals zertrümmert
Während Polizeibeamte nach dem Täter suchten, ging die Meldung zu einer Sachbeschädigung in der Schneiderstraße ein. Hier hatte ein junger Mann im Vorbeilaufen so heftig gegen die Scheibe eines Lokals geschlagen, dass sie splitterte. Die Täterbeschreibung passte auf den gesuchten 20-Jährigen.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam
Er konnte schließlich im Bereich Fackelrondell gestellt und festgenommen werden und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Auf den 20-Jährigen kommt wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung ein Strafverfahren zu. Der Mitarbeiter des Supermarktes, der von dem 20-Jährigen verletzt worden war, wurde unterdessen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. |cri