Amok-Alarm in Saarbrücken – Schüler festgenommen

Die Polizei hat einen 19-Jährigen festgenommen. Er hatte zuvor damit gedroht, Mitschüler:innen am KBBZ in Saarbrücken zu erschießen.
Die Polizei kam mit einem Großaufgebot an die Schule. Archivfoto: Allesprofis
Die Polizei kam mit einem Großaufgebot an die Schule. Archivfoto: Allesprofis

Ein 19-Jähriger hat am heutigen Freitag (4. Februar 2022) damit gedroht, Mitschüler:innen am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum in Saarbrücken zu erschießen. Er konnte inzwischen festgenommen werden, berichtet der „SR“.

Mann droht, Schüler zu töten

Der Mann hatte die Schule demnach nach einem Streit verlassen und gesagt, er werde sich zu Hause bewaffnen und anschließend wiederkommen. Dann wolle er Mitschüler:innen töten.

Großaufgebot vor Ort

Laut Medienbericht informierte die Schulleitung anschließend die Polizei. Die Beamt:innen nahmen den mutmaßlichen Täter an seinem Arbeitsplatz in der saarländischen Landeshauptstadt fest. Zur Schule rückte ein Großaufgebot an Beamt:innen aus. Die Leitung stellte den Schüler:innen der Klasse frei, ob sie weiter am Unterricht teilnehmen wollten.

Ermittlungen laufen

Die Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens und Androhung einer Straftat laufen. Noch ist unklar, ob der Mann wirklich Waffen besitzt.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk
– Deutsche Presse-Agentur