Auto wird bei Unfall in Neunkirchen-Hangard in Schaufenster geschleudert

Am Samstagmorgen kam es in Neunkirchen-Hangard zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Auto in das Schaufenster eines Ladengeschäfts geschleudert wurde. Eine 42-jährige Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Unfall in Neunkirchen-Hangard

Am heutigen Samstag (8. Mai 2021) kam es gegen etwa 9.30 Uhr in der Wiebelskircher Straße in Neunkirchen-Hangard zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 42-jährige Frau leicht verletzt wurde.

Auto wird in Schaufenster geschleudert

Die 42-Jährige war mit ihrem silberfarbenen „Mitsubishi Colt“ aus Richtung Neunkirchen unterwegs, also sie kurz vor der Einmündung zur Peterstraße mit einem bordeauxriten „Mazda 2“ kollidierte. Durch den Zusammenprall wurde der Kleinwagen der Frau in die Ladenfront eines Geschäfts geschleudert. Laut Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen ging dadurch eine der Schaufensterscheiben des Ladens zu Bruch. Größere Sachschäden blieben hingegen glücklicherweise aus.

42-Jährige mit leichten Verletzungen in Krankenhaus

Auch die 42-jährige Fahrerin des Kleinwagens zog sich laut Angaben der Feuerwehr lediglich leichte Verletzungen zu. „Erste Meldungen, wonach eine verletzte Person in einem der Unfallfahrzeuge eingeschlossen wurde, bestätigten sich nicht“, heißt es hierzu in einer Meldung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen. Die Frau wurde dennoch zur Sicherheit von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo sie weiter untersucht und behandelt wurde.

Der 83-jährige Fahrer des „Mazdas“ blieb unverletzt. Auch die Angestellten und Kund:innen des Ladens, in dessen Fassade das Auto zum Stehen kam, kamen mit einem Schrecken davon.

Feuerwehr sichert Unfallstelle ab

Die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen, die mit den Löschbezirken Hangard und Münchwies zu dem Verkehrsunfall ausgerückt war, sicherte die Unfallstelle ab und half bei der Bergung der Fahrzeuge. Diese wurden durch den Zusammenprall derart beschädigt, dass sie beide nicht mehr fahrbereit waren.

Im Rahmen der Unfallaufnahme und Bergung musste die Wiebelskircher Straße für den Verkehr gesperrt werden. Nach etwa einer Stunde konnten die Kräfte von Feuerwehr und Polizei den Einsatz beenden und die Straße wieder für den Verkehr freigeben.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen vom 08.05.2021

Meistgelesen