Betrunkener Mechaniker baut mit Kundenauto Unfälle in Bous

Ein Kfz-Mechaniker hat mit dem Wagen eines Kunden zwei Unfälle in Bous gebaut. Der 34-Jährige war Polizeiangaben zufolge stark alkoholisiert.

Der 34-Jährige machte mit dem Wagen eines Kunden eine Spritztour und baute zwei Unfälle. Symbolfoto: Pixabay
Der 34-Jährige machte mit dem Wagen eines Kunden eine Spritztour und baute zwei Unfälle. Symbolfoto: Pixabay

Zwei Verkehrsunfälle hat in Bous ein Kfz-Mechaniker (34) am Montag (13. Juli 2020) mit dem Auto eines Kunden gebaut. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Arbeiter die Einsatzkräfte selbst darüber informiert.

Mechaniker macht „Probefahrt“ mit Kunden-Auto

Demnach habe er am Abend mit dem Wagen eine „Probefahrt“ machen wollen. Zunächst sei er mit einem nahe der „Total“-Tankstelle in der Saarbrücker Straße abgestellten Auto kollidiert. Anstatt stehenzubleiben, fuhr er weiter und stieß in der Bahnhofstraße wieder mit einem geparkten Fahrzeug zusammen.

34-Jähriger betrunken

Anschließend alarmierte der 34-Jährige die Polizei mit den Worten „Ich habe einen Unfall gebaut“. Beim Eintreffen der Polizei war er gerade dabei, eine Bierflasche leerzutrinken – eine zweite, leere Flasche stand neben dem Auto. Der laut Polizei „sehr stark alkoholisierte“ Mann war außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Verfahren eingeleitet

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. In der Vernehmung gab der Mechaniker an, „Mist“ gebaut zu haben.

Es werden Zeugen der Unfälle gesucht. Hinweise an die Polizei, Tel. (06831)9010.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarlouis, 14.07.2020