Bewaffneter Raub in Rilchingen-Hanweiler – Unbekannter fesselt Tankstellen-Mitarbeiterinnen

Am Wochenende ist es in der Shell-Tankstelle in Rilchingen-Hanweiler zu einem bewaffneten Raubüberfall gekommen. Jetzt sucht die Polizei den unbekannten Täter.
In Rilchingen-Hanweiler ist eine Tankstelle überfallen worden. Laut Polizei war der Täter bewaffnet. Symbolfotos
In Rilchingen-Hanweiler ist eine Tankstelle überfallen worden. Laut Polizei war der Täter bewaffnet. Symbolfotos

Rilchingen-Hanweiler: Bewaffneter Raub auf Shell-Tankstelle

Am gestrigen Sonntagmorgen (27. November 2022), gegen 05.35 Uhr, hat ein maskierter und bewaffneter Mann die Shell-Tankstelle in Rilchingen-Hanweiler überfallen. „Die Polizei sucht nun nach Zeugen“, teilte das Landespolizeipräsidium am Montagnachmittag mit.

Angestellte mit Waffe bedroht und geschlagen

Unmittelbar nach dem Betreten der Tankstelle bedrohte der Unbekannte die beiden Angestellten mit einer Handfeuerwaffe, so die Polizei. Dabei forderte der Mann – „teilweise Französisch und Deutsch sprechend“ – die Herausgabe von Geld. Um seiner „Aufforderung Nachdruck zu verleihen“, schlug er nach einer der beiden Angestellten mit der Waffe gegen den Hinterkopf.

Täter fesselt Mitarbeiterinnen und flüchtet

„Im Verlauf fesselte der mit einer rot-weißen Schirmmütze bekleidete und circa 180 Zentimeter große Mann die beiden Frauen und entwendete Zigaretten und Bargeld aus der Kasse“, hieß es seitens des saarländischen Landespolizeipräsidiums weiter. Die Beute verstaute der Täter dann in einer „großen schwarzen Umhängetasche der Marke ‚Nike'“. Anschließend flüchtete er in einem silberfarbenen Fahrzeug in unbekannte Richtung, teilten die Einsatzkräfte mit.

Polizei bittet aktuell um Hinweise

Aktuell bittet die Polizei um Hinweise. Wer etwas bemerkt hat, soll sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0681)962-2133 melden.

Hier noch einmal die laut Polizei bisher bekannte Personenbeschreibung des Gesuchten und seines Fluchtfahrzeuges:

  • etwa 180 Zentimeter groß
  • sprach teils Deutsch, teils Französisch
  • führte eine große schwarze „Nike“-Umhängetasche mit sich
  • war mit einer rot-weißen Schirmmütze bekleidet und maskiert
  • flüchtete in einem silberfarbenem Fahrzeug

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 28.11.2022