Bürgermeister von Illingen an schwerem Unfall auf L265 beteiligt

Am vergangenen Freitagabend (9. Juli 2021) wurde bei einem Unfall auf der L265 ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. In den Zusammenstoß war auch der Bürgermeister von Illingen, Armin König (CDU), verwickelt.

Der Bürgermeister von Illingen, Armin König (CDU), war an einem schweren Unfall auf der L265 beteiligt. Fotos: (Hintergrund) Symbolfoto/Presseportal | (König) Archivfoto/BeckerBredel

Am Freitagabend (9. Juli 2021) ereignete sich im Bereich der Ortslage von Illingen ein schwerer Unfall (wir berichteten: Motorradfahrer (21) lebensgefährlich verletzt – Unfall bei Illingen“).

Biker (21) bei Kollision mit Pkw lebensgefährlich verletzt

Ein Autofahrer (64) war aus Richtung Uchtelfangen auf die L265 in Fahrtrichtung Illingen eingebogen. „Dort kam es zur Kollision mit dem Motorrad eines 21-jährigen Mannes […], welcher in Fahrtrichtung Steinertshaus unterwegs war“, so die Polizei. Der Biker wurde lebensgefährlich verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfallfahrer war der Bürgermeister von Illingen

Wie sich nun herausgestellt hat, handelt es sich bei dem 64-jährigen Autofahrer um den Illinger Bürgermeister Armin König (CDU). Das berichten „Bild“ und „SZ“ übereinstimmend. Der Politiker blieb zwar unverletzt, dennoch ist der Bürgermeister bis zum Ende des Monats krankgeschrieben. „Herr König ist sehr mitgenommen aufgrund der Ereignisse„, erklärte sein Anwalt gegenüber „Bild“. Er selbst äußerte sich nicht zu dem Vorfall.

Der genaue Unfallhergang soll nun von einem Gutachter rekonstruiert werden. Dieser soll klären, wer Vorfahrt hatte und wie schnell die Verkehrsteilnehmer unterwegs waren. Ein Ermittlungsverfahren gibt es derzeit nicht.

Verwendete Quellen:
– eigener Artikel
– Bild-Zeitung
– Saarbrücker Zeitung