Chemie-Alarm in Heusweiler sorgt für Großeinsatz

Ein Großaufgebot von rund 50 Kräften ist am Mittwoch zur Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler ausgerückt. Dort war Regenwasser in einen Chemiesaal gelaufen.
Die Kräfte begaben sich mit Schutzausrüstung in das Gebäude. Foto: BeckerBredel
Die Kräfte begaben sich mit Schutzausrüstung in das Gebäude. Foto: BeckerBredel

Großeinsatz in Heusweiler

Chemie-Alarm in Heusweiler: Am Mittwoch (28. Juli 2021) hat ein Großaufgebot an Einsatzkräften die Friedrich-Schiller-Schule angesteuert. Wie unter anderem „Bild“ berichtet, rückten rund 50 Helfer:innen aus dem Regionalverband Saarbrücken an.

Regenwasser eingedrungen

Vor Ort stellte sich heraus, dass Regenwasser durch das Flachdach des Gebäudes bis in einen Chemiesaal eingedrungen war. Der Grund: anhaltender Regen der vergangenen Tage. Zum Zeitpunkt des Einsatzes befanden sich den Angaben zufolge auch gefährliche Chemikalien in dem Saal, die mit Wasserkontakt „massiv“ reagieren könnten.

Die Maßnahmen

Als Maßnahmen seien unteren anderem die Straße an der Schule gesperrt sowie der Verkehr umgeleitet worden. Laut „Bild“ gelang es den Einsatzkräften letztendlich, die Chemikaliensammlung sicher umzulagern. Personen seien nicht verletzt worden; aufgrund der Ferien habe auch keine Evakuierung stattgefunden.

Verwendete Quellen:
– Bild Saarland