Dreiste Unfallflucht in Neunkirchen

Am gestrigen Mittwoch (17. Januar 2020) kam es zu einer dreisten Unfallflucht in Neunkirchen. Die Polizei sucht nun nach einem Mann mit St. Wendeler-Kreiskennzeichen.

Dreiste Unfallflucht in Neunkirchen

Am Mittwochnachmittag kam es in Neunkirchen zu einer dreisten Unfallflucht. Gegen etwa 16.30 Uhr fuhr ein Auto in der Lutherstraße in ein geparktes Fahrzeug und verursachte somit einen Schaden. Der Fahrer des beschädigten Autos saß in seinem Auto, als der Unfallverursacher gegen sein Fahrzeug fuhr.

Der Unfallverursacher soll laut Angaben des Geschädigten nach dem Zusammenstoß aus seinem Wagen ausgestiegen sein und dem Geschädigten 50 Euro für den entstandenen Schaden angeboten haben. Als dieser das Angebot ablehnte, stieg der Unfallverursacher einfach wieder in sein Auto und flüchtete vom Unfallort

Beschreibung des Unfallflüchtigen

Der Unfallverursacher wird von dem Geschädigten wie folgt beschrieben:
– Mann im Alter von etwa 50 Jahren
– Bart
– kräftige Statur
– etwa 1,75 Meter groß
– mit Arbeitsanzug bekleidet.

Das Auto des Unfallverursachers soll ein brauner Kombi mit WND-Kreiskennzeichen sein. Mehr Angaben liegen der Polizei bislang nicht vor. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Fall liefern kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Neunkirchen unter der Telefonnummer (06821)203112 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Neunkirchen vom 18.06.2020