Einbrüche auf Saarbrücker Christkindlmarkt: Täter dringen gewaltsam in Stände ein

Auf dem Weihnachtsmarkt in Saarbrücken kam es in der vergangenen Nacht zu mehreren Einbrüchen. Mehrere Verkaufsstände wurden dabei beschädigt:
Weihnachtsmarkt - Saarbrücken Foto: Christine Funk
Weihnachtsmarkt - Saarbrücken Foto: Christine Funk

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12. bis 13. Dezember 2023), kam es auf dem Saarbrücker Christkindlmarkt zu mehreren versuchten sowie vollendeten Einbrüchen in dortige Verkaufsstände. Das berichtet die Inspektion Saarbrücken-Stadt in einer Pressemitteilung. Ein Zeuge bemerkte die Taten am Mittwochmorgen gegen 09:15 Uhr und alarmierte die Polizei. Die Einsatzkräfte stellten daraufhin an insgesamt sieben Weihnachtsmarkthütten bzw. Verkaufsständen auf dem St. Johanner Markt und in der Bahnhofstraße Einbruchsspuren fest.

Bei zwei Verkaufsständen war es den Unbekannten nicht gelungen, einzudringen. In die anderen Buden hatten sie sich jedoch offensichtlich durch gewaltsamen Öffnen der Rollläden Zutritt verschafft und sie nach Wertgegenständen durchwühlt. Dem derzeitigen Kenntnisstand nach wurden ein geringer Bargeldbetrag und ein iPad entwendet. Dabei ist die Höhe des entstandenen Schadens noch nicht unklar.

Die Tatorteinheit des Saarbrücker Kriminaldienstes führte eine umfangreiche Spurensuche und Spurensicherung durch. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0681 – 9321 233 mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in Verbindung zu setzen.