Erneut zwei Drogentote im Saarland gemeldet

Insgesamt 26 Drogentote hat es in diesem Jahr bislang im Saarland gegeben. Am heutigen Freitag informierte das Landespolizeipräsidium über die jüngsten zwei Fälle.

Die Polizei hat über weitere Drogentote im Saarland informiert. Foto: dpa-Bildfunk/Marcus Simaitis

Zwei weitere Drogentote im Saarland

Das Landespolizeipräsidium hat weitere Drogentote im Saarland gemeldet. Zwei Männer aus Neunkirchen und Saarlouis sind den Angaben zufolge an einer Drogenvergiftung gestorben, teilten die Beamt:innen am heutigen Freitag (1. Oktober 2021) mit.

24-Jähriger und 52-Jähriger sterben

„Ein 24-jähriger Mann aus Saarlouis verstarb am 21.09.2021 in seiner Wohnung in Fraulautern“, so die Polizei in der Mitteilung. Bereits am 16. Juni ist ein 52 Jahre alter Mann aus Neunkirchen in seiner Wohnung verstorben. „Er wurde von seinem Nachbarn leblos aufgefunden“.

Bislang 26 Drogenopfer in diesem Jahr

Wie das Landespolizeipräsidium ebenso mitteilte, sind die beiden Männer das 25. und 26. Drogenopfer im Jahr 2021 im Saarland. Den Behörden waren die Personen „bislang nicht als Betäubungsmittelkonsumenten bekannt“, hieß es. Bei beiden habe die Rechtsmedizin eine Drogenvergiftung als Todesursache festgestellt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 01.10.2021