Fenster und Türen zu! Riesen-Brand in Homburg

Wegen eines Großbrandes in Homburg-Erbach sollen die Menschen Fenster und Türen geschlossen halten. Die Feuerwehr ist vor Ort.
Die Rauchwolke ist kilometerweit zu sehen. Foto: BeckerBredel
Die Rauchwolke ist kilometerweit zu sehen. Foto: BeckerBredel

Update (13.08 Uhr): Die Warnung wurde in Kirkel aufgehoben, in Homburg besteht sie noch. Mehr hier.

Update (11.50 Uhr): Noch immer kümmert sich die Feuerwehr vor Ort um das Feuer. Mithilfe eines Baggers wird derzeit Schrott auseinandergezogen, um das Feuer leichter unter Kontrolle zu bringen. Weiterhin gibt es eine Rauchwolke.

Auf dem Gelände eines Betriebs im Homburger Stadtteil Erbach ist es am heutigen Dienstagmorgen (24. August 2021) zu einem Großbrand gekommen.

Warnung an Anwohner:innen

Anwohner:innen sollen Fenster und Türen geschlossen halten sowie Klima- und Lüftungsgeräte ausschalten. Vor allem den Bewohner:innen des Stadtgebietes von Homburg und der Gemeinde Kirkel (hauptsächlich Ortsteile Altstadt und Limbach) gilt diese Warnung. Das betroffene Gebiet soll gemieden werden.

Großbrand in Homburg-Erbrach

Durch das Feuer kommt es zu einer massiven Rauchentwicklung. Gegen 09.00 Uhr ging auch eine Warnung über die App „Katwarn“ heraus.

Recycling-Material brennt

Laut der Presse-Agentur "BeckerBredel" ist in dem kunststoffverarbeitenden Betrieb Recyclingmaterial in Brand geraten.

Brand bei "MC Rohstoffrecycling"

Bei der Firma handelt es sich laut übereinstimmenden Medienberichten um "MC Rohstoffrecycling". Die Feuerwehr ist nach eigenen Angaben mit circa 65 Kräften vor Ort. Verletzte sind derzeit nicht bekannt. Im Einsatz sind die Wehren aus Homburg und Bexbach, die Werksfeuerwehren von "Michelin", "Bosch" und "Schaeffler" sowie der ABC-Erkunder.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Katwarn
- Presse-Agentur BeckerBredel
- Saarländischer Rundfunk
- Saarbrücker Zeitung