Feuer in Lebach: Zeugen klingeln Familie mit Kind (10) wach

An einem Haus im Lebacher Ortsteil Steinbach ist es am Wochenende zu einem Brand gekommen. Unter anderem im Einsatz: 70 Feuerwehrkräfte. Was bislang bekannt ist:
Im Bild: die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung in Lebach. Foto: Facebook/Feuerwehr Stadt Lebach
Im Bild: die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung in Lebach. Foto: Facebook/Feuerwehr Stadt Lebach

Feuer an Haus in Lebach-Steinbach

Im Lebacher Ortsteil Steinbach hat sich am vergangenen Samstag (1. Januar 2022), um 03.05 Uhr morgens, ein Brand ereignet. Nach Angaben der Polizeiinspektion Lebach vom gestrigen Sonntagnachmittag kam es an einem Carport des betroffenen Hauses zu einem Feuer.

Zeugen klingeln Familie mit Kind wach

„Die Zeugen informierten die Feuerwehr und klingelten die Hausbewohner wach„, teilten die Beamt:innen der Lebacher Inspektion mit. In der Folge konnten die Bewohner:innen mit dem zehnjährigen Kind „das Anwesen unbeschadet verlassen„, hieß es weiter. Eine der Personen habe noch versucht, einen Wagen aus dem Carport herauszufahren. Das sei allerdings nicht mehr gelungen.

Feuer greift auf Fassade von Gebäude über

„In kürzester Zeit standen beide im Carport parkenden Pkw in Vollbrand„, hieß es seitens der Polizei. Anschließend griff das Feuer der Mitteilung zufolge auf die angrenzende, rechte Fassade des Wohngebäudes über. Den Feuerwehrleuten gelang es jedoch, „das Brandgeschehen unter Kontrolle zu bringen, bevor das Wohngebäude weiter in Brand geriet“. An den Löscharbeiten und weiteren Maßnahmen waren insgesamt 70 Feuerwehrkräfte aus Lebach, Steinbach, Thalexweiler und Dörsdorf beteiligt.

Ursache des Brandes noch unklar

Wie die Beamt:innen ebenso mitteilten, lässt sich die Höhe des Sachschadens „augenblicklich noch nicht beziffern“. Schätzungsweise liege dieser aber „deutlich im fünfstelligen Bereich„. Die Ursache des Feuers sei ebenfalls noch unklar. „Die Ermittlungen hierzu dauern an“, so die abschließenden Angaben der Polizeiinspektion Lebach. Laut „SZ“ seien weder Brandstiftung noch ein technischer Defekt auszuschließen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Lebach, 02.01.2022
– Facebook-Beitrag der Seite „Feuerwehr Stadt Lebach, 01.01.2022
– Saarbrücker Zeitung