Feuerwehr rettet junges Reh aus Ottweiler Weiher

Ein Rehkitz hat sich im Wingertsweiher in Ottweiler in ein Schlamassel gebracht: Das Tier steckte fest und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Gewässer befreien. Das rief die Feuerwehr auf den Plan.
Das Reh kam vorerst bei einem sachkundigen Feuerwehrmann unter. Foto: Feuerwehr Ottweiler/Facebook
Das Reh kam vorerst bei einem sachkundigen Feuerwehrmann unter. Foto: Feuerwehr Ottweiler/Facebook

Die Feuerwehr hat am Sonntag (20. November 2022) in Ottweiler ein Rehkitz aus seiner misslichen Lage befreit. Das Tier steckte im schlammigen Boden des Wingertsweihers fest und konnte das Gewässer aus eigener Kraft nicht mehr verlassen.

Einsatzkräfte retten Reh

Die Einsatzkräfte zogen sich nach der Alarmierung Wathosen an und betraten daraufhin an schwimmfähigen Leinen das Wasser. Damit sie nicht selbst in dem schlammigen Boden feststecken blieben, nutzten die Feuerwehrleute Steckleiterteile. Schließlich gelang es ihnen, das Reh zu retten.

Tier soll sich bei sachkundigem Feuerwehrmann erholen

Es war sichtlich von den Strapazen geschwächt und offenbar stark unterkühlt. Weil es vor Ort nur schwer getrocknet und aufgewärmt werden konnte, nahm ein sachkundiger Feuerwehrmann mit Jagdschein das Tier mit nach Hause. Dort soll es sich in einem Gehege aufwärmen und erholen. In Kürze soll das Kitz wieder in seiner heimischen Umgebung ausgesetzt werden.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Post der Feuerwehr Ottweiler, 20.11.2022