Frau in Trierer Hotel getötet: Tatverdächtiger Mann (34) festgenommen

Nachdem am vergangenen Wochenende in Trier eine Frau in einem Hotel getötet wurde, konnte die Polizei in der vergangenen Nacht einen tatverdächtigen Mann festnehmen. Die Polizei hatte nach dem 34-Jährigen bereits mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet:
Nach einem Tötungsdelikt in Trier, konnte die Polizei nun einen tatverdächtigen 34-Jährigen festnehmen. Symbolfoto: picture alliance / dpa | Patrick Seeger
Nach einem Tötungsdelikt in Trier, konnte die Polizei nun einen tatverdächtigen 34-Jährigen festnehmen. Symbolfoto: picture alliance / dpa | Patrick Seeger

Frau in Trier getötet: Tatverdächtiger festgenommen

Nachdem am vergangenen Samstag (26. März 2022) eine 38-jährige Frau in einem Hotel in Trier getötet worden war („Tote Frau in Trierer Hotel: Staatsanwaltschaft nennt neue Details und sucht nach Ehemann“), konnte in der vergangenen Nacht von Freitag auf Samstag (2. April 2022) ein tatverdächtiger Mann festgenommen werden. Der 34-Jährige wurde gegen 00.20 Uhr in einem Zug bei Regensburg festgenommen, wie das Polizeipräsidium Trier am heutigen Samstagvormittag mitteilte.

Mann lässt sich widerstandslos festnehmen

In der Mitteilung der Polizei Trier heißt es dazu: „Nach ersten Ermittlungserkenntnissen und einer Intensivierung der Fahndung gelang es Einsatzkräften der Bundespolizei, den Mann in der Nacht zum heutigen Samstag, gegen 0.20 Uhr, in einem Zug bei Regensburg festzunehmen.“ Der Mann ließ sich laut Angaben der Ermittler:innen widerstandlos festnehmen.

34-Jähriger wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Trier suchten seit Donnerstag (31. März 2022) mittels einer Öffentlichkeitsfahndung intensiv nach dem 34-jährigen Mann, gegen den auch ein internationaler Haftbefehl erlassen worden war: „Frau in Trierer Hotel getötet: Polizei sucht diesen Mann“. Am heutigen Samstag soll der Tatverdächtige einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt und anschließend in Haft genommen werden.

Weitere Details zu den Ermittlungen und dem weiteren Vorgehen wollte die Polizei Trier am Samstagmittag noch nicht nennen und verwies hierbei auf die laufenden Ermittlungen. „Aufgrund der weiterhin mit Nachdruck geführten Ermittlungen bitten wir vorerst von Rückfragen Abstand zu nehmen“, erklärte ein Sprecher der Polizei Trier hierzu.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Polizeipräsidiums Trier vom 02.04.2022