Gas-Einsatz in Eppelborn-Dirmingen: 120 Feuerwehrkräfte vor Ort

Am gestrigen Donnerstagabend (23. September 2021) kam es in Eppelborn-Dirmingen zu einem großen Feuerwehreinsatz wegen einer Gasausströmung in einem Wohngebiet. Rund 120 Feuerwehrkräfte waren mehrere Stunden vor Ort:

In Eppelborn-Dirmingen kam es zu einem Gas-Einsatz. Foto: Freiwillige Feuerwehr Eppelborn

Gas-Einsatz in Eppelborn-Dirmingen

Rund 120 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mussten am gestrigen Donnerstagabend zu einem Einsatz nach Eppelborn-Dirmingen ausrücken. In der Straße „Lachwies“ ist Gas ausgeströmt, sodass eine Gefahr für die dortigen Anwohner:innen bestand.

Defekter Gastank

In den Bereichen Lachwies, Am Dörrwald, Herrengärten und in Teilen der Illinger Straße mussten über mehrere Stunden Zündquellen vermieden werden. Im Laufe des Einsatzes stellte die Freiwillige Feuerwehr fest, dass das Gas aus einem beschädigten Tank eines Wohnauses austrat.

Erst nach mehreren Stunden konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden und die Anwohner:innen zurück in ihre Häuser zurückkehren.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn vom 24.09.2021