Gestohlenes Auto in Schmelz angezündet – Polizei sucht junges Pärchen

In Schmelz ist am Wochenende ein Auto in Brand gesetzt worden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich laut Polizei um einen gestohlenen Pkw. Zuvor soll ein junges Paar darin unterwegs gewesen sein.
In Schmelz ist ein Pkw in Brand gesetzt worden. Symbolfoto: Presseportal/Polizei
In Schmelz ist ein Pkw in Brand gesetzt worden. Symbolfoto: Presseportal/Polizei

Pkw-Brand in Schmelz

Am Samstagmorgen (14. Januar 2023), gegen 09.40 Uhr, ist die Polizeiinspektion Lebach nach eigenen Angaben über einen brennenden Pkw in Schmelz informiert worden. Unbekannte hätten im Bereich eines Autohauses im Industriegebiet „Am Erzweg“ versucht, das Auto „mittels eines Zigarettenanzünders und eines Euro-Geldscheins im geöffneten Tankdeckel in Brand zu setzen“.

Wagen im Raum Saarbrücken entwendet

Laut Mitteilung der Lebacher Inspektion war der Wagen, ein schwarzer Hyundai i10, am 21. Dezember im Raum Saarbrücken entwendet worden. Etwa zwei Stunden vor der Brandstiftung sei das Fahrzeug zudem im Innenstadtbereich von Lebach aufgefallen. Und zwar durch die „Fahrweise und den Umstand, dass eine Frau in dem Pkw geschrien hätte“.

Junges Pärchen wird gesucht

Nach Aussagen von Zeug:innen soll sich ein junges Pärchen während der Fahrt durch Lebach in dem Pkw sowie kurz vor Brandausbruch in der Nähe davon befunden haben, so die Polizei.

In diesem Zusammenhang fragen die Einsatzkräfte: Wem ist zwischen Schmelz und Lebach ein junges Paar aufgefallen ist, das sich von der Tatörtlichkeit entfernt hat? Hinweise an die Polizeiinspektion Lebach, Tel. (06881)5050.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Lebach, 15.01.2023