Gewalt in Neunkirchen: Körperverletzung in Bordell und Angriffe auf Polizisten

In Neunkirchen hat eine Tätergruppe von vier Männern mehrere Gewaltstraftaten begangen. Zunächst griffen die Männer den Mitarbeiter eines Neunkircher Bordells an. Bei der anschließenden Sachverhaltensaufnahme durch die Polizei wurden auch die polizeilichen Einsatzkräfte angegriffen. Ein Polizist wurde verletzt.

In Neunkirchen kam es zu mehreren Gewalttaten, unter anderem in einem Bordell. Symbolfoto Hintergrund: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow; Symbolfoto Polizeiauto: picture alliance/dpa | Henning Kaiser

Körperverletzung in Neunkircher Bordell

Am Freitagmorgen kam es in einem Bordell in Neunkirchen zu einer Körperverletzung. Ein Bordell-Mitarbeiter wurde laut Angaben der Polizei von vier männlichen Tätern attackiert und verletzt. Die Männer, die auf den Mitarbeiter einprügelten, ergriffen zunächst noch vor Eintreffen der Polizei die Flucht.

Gruppe von Männern greift Polizisten an

Während Polizeibeamte den Sachverhalt aufnahmen, kehrten die vier Männer plötzlich zurück und attackierten erneut den Bordell-Mitarbeiter sowie die anwesenden Polizisten. Laut Angaben der Polizei haben die Gewalttäter dabei auch mit Backsteinen geworfen.

Ein Täter kann gefasst werden: Polizist wird verletzt

Nachdem die Polizeibeamten Unterstützungskräfte angefordert hatten, konnte einer der Gewalttäter ergriffen werden. Dieser leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand und verletzte dabei einen Polizisten. Der betrunkene Festgenommene landete schließlich in einer Gewahrsamszelle. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Neunkirchen vom 14.11.2021