Großbrand in Blieskastel: Heuballen in Lager brennen

Noch immer sind Einsatzkräfte vor Ort, um die letzten Glutnester in einer Lagerhalle im Blieskasteler Stadtteil Lautzkirchen zu löschen. Dort waren am Abend Heuballen in Brand geraten.
In der Halle brennen Heuballen. Foto: Feuerwehr Blieskastel-Mitte/Facebook
In der Halle brennen Heuballen. Foto: Feuerwehr Blieskastel-Mitte/Facebook

Eine landschaftliche Lagerhalle ist am Mittwochabend (10. November 2021) in Blieskastel-Lautzkirchen in Brand geraten. Auch am Donnerstagnachmittag sind noch Einsatzkräfte vor Ort, um die letzten Glutnester zu löschen.

Fenster und Türen geschlossen halten

Die Menschen in dem 2.600-Einwohner:innen-Dorf sind aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch sollten Lüftungs- und Klimaanlagen abgeschaltet werden. Entsprechende Meldungen gingen auch über die Apps „KATWARN“ und „NINA“ heraus.

Heuballen brennen

In der Halle waren Heuballen gelagert, was die Arbeit für die Feuerwehr besonders schwer macht. Zudem wurden die Kräfte von einem teilweise eingestürzten Blechdach behindert. Eine zusätzliche Gefahr: die Photovoltaikanlage, die sich auf dem Dach befindet. Alle Tiere auf dem landwirtschaftlichen Anwesen konnten gerettet werden.

Die Feuerwehr musste zum Löschen des Brandes auf dem Gänshorn zwei Schlauchleitungen mit über 1.000 Meter Länge aus dem Wohngebiet bis zur Einsatzstelle verlegen. Im Einsatz sind rund 100 Kräfte.

Verwendete Quellen:
Facebook-Posts der Feuerwehr Blieskastel-Mitte
– NINA
– KATWARN