Haus mit 23 Bewohnern in Neunkirchen evakuiert – Feuer bricht in Keller aus

Wegen eines Kellerbrandes hat die Feuerwehr am Morgen ein Haus mit 23 Bewohner:innen in Neunkirchen evakuiert. Was bislang bekannt ist:
Hier zu sehen: der Einsatzort in Neunkirchen. Foto: Facebook/@FFNK.INN
Hier zu sehen: der Einsatzort in Neunkirchen. Foto: Facebook/@FFNK.INN

Brand in Neunkirchen

In der Nacht zum heutigen Donnerstag (31. März 2022) ist es in der Wellesweilerstraße in Neunkirchen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Das Feuer war aus zunächst unbekannter Ursache im Keller des Gebäudes ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. Wie die „SZ“ berichtet, habe eine geschlossene Brandschutztür Polizeiangaben zufolge „offenbar Schlimmeres“ verhindert.

Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen hatte ein Anwohner gegen 03.30 Uhr den Brand bemerkt und den Notruf verständigt. „Unweit einer Gasleitung waren aus bislang ungeklärter Ursache Autoreifen und Mobiliar in Brand geraten“, hieß es zudem.

Haus mit 23 Bewohnern evakuiert

Bei dem Einsatz evakuierte die Feuerwehr das Mehrfamilienhaus mit 23 Bewohner:innen, darunter auch mehrere Kinder. Demnach konnten die Menschen das Gebäude über das Treppenhaus verlassen und später in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt. Laut „SZ“ seien aktuellen Brandermittler:innen vor Ort – „auf der Suche nach der Brandursache“.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– Facebook-Beitrag der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, 31.03.2022
– Saarbrücker Zeitung