Herzinfarkt am Steuer: Schwerer Unfall auf A1 bei Göttelborn

Am späten Samstagabend (19. Dezember 2020) kam es auf der A1 bei Göttelborn zu einem schweren Verkehrsunfall, nachdem ein 57-jähriger Autofahrer zuvor einen Herzinfarkt am Steuer erlitten hatte. Der schwer verletzte Mann wurde erst rund acht Stunden nach dem Unfall stark unterkühlt gefunden.
Auf der A1 bei Göttelborn kam es zu einem schweren Unfall, nachdem ein Autofahrer einen Herzinfarkt am Steuer erlitt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Boris Roessler
Auf der A1 bei Göttelborn kam es zu einem schweren Unfall, nachdem ein Autofahrer einen Herzinfarkt am Steuer erlitt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Boris Roessler
Auf der A1 bei Göttelborn kam es zu einem schweren Unfall, nachdem ein Autofahrer einen Herzinfarkt am Steuer erlitt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Boris Roessler
Auf der A1 bei Göttelborn kam es zu einem schweren Unfall, nachdem ein Autofahrer einen Herzinfarkt am Steuer erlitt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Boris Roessler

Schwerer Unfall auf A1 bei Göttelborn

Gegen etwa 22.00 Uhr kam es am Samstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 in Fahrtrichtung Saarbrücken. Ein 57-jähriger Autofahrer kam etwa 200 Meter nach der Anschlussstelle Göttelborn mit seinem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn. Er durchbrach mit seinem Auto in der Folge ein Buschwerk sowie mehrere kleine Bäume und kam schließlich etwa 3 Meter oberhalb der Fahrbahn auf einem Hang zum Stehen. 

Schwer verletzter Mann wird erst acht Stunden später gefunden

Aufgrund der Hilflosigkeit des verunfallten Fahrers und der schlecht einsehbaren Endlage seines Fahrzeugs wurde der Unfall erst rund acht Stunden später gegen circa 5.50 Uhr am Sonntagmorgen entdeckt. Der schwer verletzte Mann war inzwischen stark unterkühlt. Er musste von der Feuerwehr geborgen und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Fahrer erlitt Herzinfarkt am Steuer

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei habe der Mann am Steuer einen leichten Herzinfarkt sowie einen Diabetes-Schock erlitten und hat deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. 

Die A1 musste für die Unfallaufnahme am Sonntagmorgen (21. Dezember 2020) für etwa drei Stunden gesperrt werden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Völklingen