Kranker Hund in Dudweiler angeleint und einfach zurückgelassen

In Dudweiler ist ein Hund an einer Tankstelle zurückgelassen worden. Die Polizei ermittelt jetzt.

Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk

Eine unbekannte Person hat am Dienstagabend (14. September 2021) einen kranken Hund an einer Tankstelle in Saarbrücken-Dudweiler zurückgelassen. Die Polizei erhofft sich jetzt Hinweise bezüglich des Hundehalters beziehungsweise der Hundehalterin, teilte sie am heutigen Mittwochvormittag (15. September 2021) mit.

Kranker Hund angeleint

Das Tier befände sich in einem schlechten Gesamtzustand und weise einen großen Abszess am Hals auf, so die Beamt:innen. Die Feuerwehr brachte es in ein Tierheim. Der Hund war neben einer Tankstelle in der Scheidter Straße an einem Pfosten angeleint aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Beschreibung des Hundes

Bei dem Tier handelt es sich um eine mittelgroße Hündin mit circa 45 Zentimeter Schulterhöhe. Es ist ein Mischling mit kurzem Fell und weißer Farbgebung. Der Hund trug ein Halsband samt Leine.

Hinweise an die Polizei, Tel. (06897)9330.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach, 15.09.2021