Mit Waffen, Sturmhauben und Beute: Diebesbande aus Luxemburg im Saarland gefasst

Am gestrigen Mittwoch (26. Juli 2023) fasste die Polizei im Nordsaarland eine Diebesbande aus Luxemburg. Die drei mutmaßlichen Täter wurden in einem gestohlenen Wagen mit Waffen und Beute gestellt.
Die Polizei nahm die Verdächtigen vorläufig fest. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa-Bildfunk
Die Polizei nahm die Verdächtigen vorläufig fest. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa-Bildfunk

Nach Autodiebstahl in Luxemburg: Trio mit Waffen und Beute in Türkismühle gefasst

Am Morgen des gestrigen Mittwochs (26. Juli 2023) erhielt die saarländische Polizei eine Meldung der Leitstelle aus Luxemburg. Demnach sei ein Fahrzeug, das wenige Stunden zuvor im Großherzogtum entwendet wurde, im Saarland geortet worden. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte der Inspektion Nordsaarland stoppten den Wagen um 11:07 Uhr in der Saarbrücker Straße in Türkismühle. Zu diesem Zeitpunkt saßen drei Männer in dem Wagen. Bei einer Durchsuchung entdeckten die Beamt:innen unter anderem Sturmhauben, Waffen und mutmaßliches Diebesgut, wie Schmuck und Goldmünzen.

Drei Männer vorläufig festgenommen

Die Polizei konnte zunächst nur von zwei Personen die Identität feststellen. Erst im weiteren Verlauf konnten die Einsatzkräfte auch den dritten Beteiligten identifizieren. Es handelt sich bei dem Trio um montenegrinische sowie bosnisch-herzegowinische Staatsbürger.

Mithilfe weiterer Funkstreifen nahm die Polizei die drei Fahrzeuginsassen vorläufig fest. Im Zuge weiterer Ermittlungen erwirkte sie Europäische Haftbefehle gegen die Männer. Die Beamt:innen stellten sowohl das gestohlene Fahrzeug, als auch weitere, umfangreiche Beweismittel, sicher.

Am heutigen Donnerstag (27. Juli 2023) werden die Verdächtigen einem Richter vorgeführt. Das Fachdezernat für Eigentumskriminalität des saarländischen Landeskriminalamtes übernimmt die weitere Sachbearbeitung. Von dort erfolgt die Abstimmung weiterer grenzüberschreitender Maßnahmen.

Fahrer unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein

Der Fahrer des gestohlenen Autos stand unter erheblichem Alkoholeinfluss und ist vermutlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auf der Inspektion entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Festgenommenen müssen sich nun in einem Verfahren wegen bewaffneten, bandenmäßigen Diebstahls verantworten. Den Fahrer erwartet zudem ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Durch die Polizeimaßnahmen kam es in der Saarbrücker Straße für etwa eine halbe Stunde zu Verkehrsbehinderungen.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Nordsaarland