Mutige Frauen retten 43-Jährigen in St. Ingbert nach brutaler Attacke

Am gestrigen Samstag (9. Dezember 2023) wurde ein 43-jähriger Mann in der Fußgängerzone von St. Ingbert gewaltsam mit der Faust zu Boden geschlagen. Zwei mutige Frauen zeigten sofort Zivilcourage und schritten ein, um den Angreifer in die Flucht zu schlagen und eine weitere Körperverletzung zu verhindern.
In St. Ingbert ist ein 43-jähriger Mann in der Fußgängerzone brutal niedergeschlagen worden. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk
In St. Ingbert ist ein 43-jähriger Mann in der Fußgängerzone brutal niedergeschlagen worden. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk

43-jähriger Mann wird in St. Ingbert brutal niedergeschlagen

Am Samstagmittag (9. Dezember 2023) kam es in der Fußgängerzone von St. Ingbert zu einer Körperverletzung. Wie die Polizei mitteilte, gerieten zwei Männer im Alter von 35 und 43 Jahren unmittelbar vor der Kirche St. Engelbert aneinander. Wie es genau zu dem Streit gekommen war, darüber sind bislang noch keine näheren Informationen bekannt. Laut Angaben der Polizei soll der 35-Jährige den 43-Jährigen im Verlauf der Auseinandersetzung brutal zu Boden geschlagen haben.

Zwei Frauen zeigen Zivilcourage und schreiten mutig ein

Als der Angreifer in der Folge weiter auf den 43-jährigen Mann einprügeln wollte, schritten zwei mutige Frauen ein und „hielten den 35-Jährigen von weiteren Angriffen entschieden ab“, wie ein Sprecher der St. Ingberter Polizei erklärte. Durch ihr couragiertes Handeln konnten sie den Angreifer und dessen Begleiterin in die Flucht schlagen. Auch in der Folge verhielten die beiden Hilfeleistenden sich vorbildlich. „Durch den Einsatz der beiden Frauen wurden weitere Verletzungen bei dem Geschädigten verhindert. Sie leisteten anschließend erste Hilfe und setzten einen Notruf ab“, beschreibt ein Polizeisprecher das weitere Handeln.

Bei den beiden Helferinnen handelte es sich laut Angaben der Polizei um eine 47-jährige Frau aus Spiesen-Elversberg und eine 40 Jahre alte Frau aus St. Ingbert.

Polizei ermittelt 35-Jährigen und leitet Verfahren wegen Körperverletzung ein

Der verletzte, 43-jährige Mann wurde nach dem Eintreffen der Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der 35-jährige Angreifer konnte inzwischen von der Polizei ermittelt werden. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Polizeiinspektion St. Ingbert vom 10. Dezember 2023