Mutter (32) aus dem Saarland soll Kind (10) für Trickdiebstähle ausgenutzt haben

Eine 32-jährige Mutter aus dem Saarland steht unter Verdacht, ihren zehnjährigen Sohn dafür ausgenutzt zu haben, um im Saarland Trickdiebstähle zum Nachteil älterer Menschen zu begehen. Nun sucht die Polizei nach möglichen Opfern der mutmaßlichen Täterin.
Eine 32-Jahre alte Mutter aus dem Saarland soll mit ihrem zehnjährigen Sohn Trickdiebstähle begangen haben. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk
Eine 32-Jahre alte Mutter aus dem Saarland soll mit ihrem zehnjährigen Sohn Trickdiebstähle begangen haben. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk

Mutter soll mit ihrem zehnjährigen Sohn Trickdiebstähle im Saarland begangen haben

Eine 32-jährige Mutter aus dem Saarland steht unter Verdacht, mit ihrem zehnjährigen Sohn mehrere Trickdiebstähle in der Region begangen zu haben. Das teilte die Polizeiinspektion Lebach am heutigen Sonntagabend (26. November 2023) mit. Demnach wurde die 32-Jährige am Sonntagmittag mit ihrem Kind in der Mühlenstraße in Nalbach nach einem versuchten Trickdiebstahl gestellt.

„Ein 83-jähriger Anwohner aus der Etzelbachstraße meldete zuvor, dass diese Frau unter Vortäuschung einer gemeinsamen, vergangenen Bekanntschaft versuchte, über ein mehrere Minuten andauerndes Gespräch sowie auch versuchten Umarmungen in sein Haus zu gelangen“, erklärte ein Sprecher der Polizei gegenüber SOL.DE. Der 83-jährige Mann verhinderte allerdings den Zutritt und meldete den Vorfall umgehend bei der Polizei. Diese konnte die Frau schließlich stellen.

32-jährige Frau soll für mehrere Trickdiebstähle verantwortlich sein

Wie die Polizei im Rahmen ihrer weiteren Überprüfung feststellen konnte, soll die 32-Jährige bereits im August 2023 im Bereich Dillingen einen Trickdiebstahl vollendet haben. „Ersten Ermittlungen zufolge steht sie in Verdacht, weitere ähnliche Trickdiebstähle vollendet oder versucht zu haben“, so ein Sprecher der Polizei.

Die Kräfte der Polizei Lebach und Saarlouis ermitteln nun gemeinsam gegen die 32-Jährige. Um weitere Fälle aufzuklären, bittet die Polizei mögliche Geschädigte oder Zeug:innen, sich zu melden.

So wird die tatverdächtige Frau beschrieben

Die tatverdächtige Frau wird von der Polizei wie folgt beschrieben:

  • Frau im Alter von 32 Jahren
  • normale Statur
  • etwa 1,60 Meter groß
  • braune, längere Haare
  • trug eine dunkelgrüne Winterjacke (Kapuze mit beigefarbenen Fellbesatz), einen schwarzen Rock mit schwarzen Leggins, eine Wollmütze (hellbraun mit Leopardenmuster) und führte eine kleinere, schwarz-graue Einkaufstasche mit sich
  • Das Kind hatte schwarze Haare, war schlank und circa 1,20 Meter groß. Es trug eine blaue Jeans mit einer grau-grünen Jacke.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Polizei