Nach brutalem Raubüberfall in Nalbach: Drei Männer in Saarlouis festgenommen

Heute Morgen haben Spezialeinheiten und Ermittler des Landespolizeipräsidiums drei Männer festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, im Juni 2023 eine Familie in Nalbach brutal überfallen zu haben.
Polizisten einer Spezialeinheit haben heute Morgen in Saarlouis drei Männer festgenommen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Polizisten einer Spezialeinheit haben heute Morgen in Saarlouis drei Männer festgenommen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Raubüberfall auf Familie in Nalbach drei Verdächtige festgenommen

Um 6 Uhr begannen am heutigen Mittwochmorgen (13. Dezember 2023) zeitgleich Einsatzmaßnahmen im Saarland, Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Italien. Ermittler des Dezernates für Eigentumskriminalität des Landespolizeipräsidiums haben mit Unterstützung von Spezialeinheiten und ausländischen Polizeikräften am heutigen Morgen drei Tatverdächtige festgenommen sowie Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. Es ging um einen brutalen Raubüberfall auf eine Familie in Nalbach. Der Vorfall hatte sich am 21. Juni 2023 ereignet. In Folge der Ermittlungen nach dem Überfall auf die Familie in Nalbach hatte der Ermittlungsrichter mehrere Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle ausgestellt.

Räuber geben sich als Polizisten aus

Der Raub ereignete sich in der Etzelbachstraße in Nalbach. Dort drangen drei Täter in das Wohnanwesen einer Frau ein. Die Männer hatten sich an der Tür als Polizeibeamte ausgegeben. Dabei trugen sie Kleidung, die einer Uniform ähnelte und die Aufschrift „Polizei“ trug.

Unbekannte bedrohen Frau und Söhne mit Schusswaffe

Die Unbekannten bedrohten die 49-Jährige und ihre hinzukommenden Söhne (17 und 22 Jahre) unvermittelt mit einer scharfen Schusswaffe und einem Schlagstock. Sie schlugen brutal auf die Frau und ihre Söhne ein und forderten Bargeld. Dank der couragierten Gegenwehr der Bewohner konnten sie jedoch in die Flucht geschlagen werden. Die Täter flüchteten mit einem hellblauen Ford Fiesta mit französischen Kennzeichen.

Das war der Fluchtwagen. Foto: Landespolizeipräsidium Saarland

Festnahme von drei Männern in Saarlouis

Die Familie hatte nach der Tat eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro für Hinweise ausgelobt. Die seitdem geführten Ermittlungen führten schließlich zur Identifizierung der drei heute im Kreis Saarlouis festgenommenen Männer im Alter von 41, 34 und 21 Jahren. 

Die anschließenden Durchsuchungen führten zum Auffinden weiterer Beweismittel, die nun ausgewertet werden müssen. Die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen gegen weitere Tatbeteiligte werden fortgesetzt, teilen die Beamt:innen mit.

Die Ermittler bitten in diesem Zusammenhang nochmals Zeugen, die sich damals nicht gemeldet haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Nummer (0681)9622133 an den Kriminaldauerdienst zu wenden. Für Hinweise kann auch die Onlinewache genutzt werden.

Verwendete Quellen
– eigener Bericht
– Mitteilung Landespolizeipräsidium Saarland, 13.12.2023