Neunkirchen: Polizei schnappt betrunkenen Unfallflüchtigen

In Neunkirchen hat ein betrunkener 24-Jähriger einen Unfall verursacht und ist anschließend unerlaubt von der Unfallstelle geflüchtet. Die Polizei konnte den Mann jedoch durch Fahndungsmaßnahmen erolgreich ergreifen.

 

Am gestrigen Samstag (22. Juni 2019) ereignete sich gegen 02:20 Uhr eine Verkehrsunfallflucht in der Marienstraße in Neunkirchen. Der Unfallverursacher, welcher die Marienstraße in Richtung der Hüttenbergstraße befuhr, kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten Fahrzeug.

Trotz eines erheblichen Unfallschadens setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort und flüchtete von der Unfallörtlichkeit.

Erfolgreiche Fahndung nach dem Unfallflüchtigen

Im Rahmen einer Fahndung konnten sowohl das unfallverursachende Fahrzeug als auch der 24-jährige Fahrer aus Neunkirchen durch die Polizei aufgespürt werden. Bei einer Überprüfung des Mannes wurde eine absolute Fahruntüchtigkeit aufgrund überhöhten Alkoholkonsums festgestellt.

Dem Fahrer wurde anschließend eine Blutprobe entnommen und auch der Führerschein des betrunkenen Fahrers wurde einbehalten.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Neunkirchen vom 23.06.2019